E-Mail vor Schnüffelei verstecken: ProtonMail jetzt mit Onion-Seite im TOR-Netzwerk

Florian Matthey

ProtonMail, ein E-Mail-Provider mit Unterstützung für Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, schützt seine Benutzer jetzt noch effektiver vor staatlicher Überwachung: Durch eine eigene „Onion“-Seite lässt sich ProtonMail jetzt direkt im TOR-Netzwerk aufrufen, ohne dass Daten über einen eigenen Endpoint laufen müssten.

E-Mail vor Schnüffelei verstecken: ProtonMail jetzt mit Onion-Seite im TOR-Netzwerk

ProtonMail bietet seinen Benutzern die Möglichkeit, Ende-zu-Ende-verschlüsselte E-Mails zu verschicken. Das heißt, dass die Daten nicht nur verschlüsselt sind, sondern der digitale Schlüssel für die einzelnen Mails nur beim Absender und Empfänger vorhanden sind. Damit werden auch Man-in-the-Middle-Attacken unwahrscheinlich, wie die von Edward Snowden aufgedeckten NSA-Hacks. ProtonMail selbst kann die Inhalte ebenfalls nicht entschlüsseln, selbst wenn der Anbieter dies wollte – oder Behörden ihn dazu zwingen würden.

Eben zum Schutz vor Zugriffen durch staatliche Stellen hat ProtonMail jetzt außerdem eine so genannte „Onion“-Adresse eingerichtet, die sich über den Anonymisierungsdienst Tor aufrufen lässt. Dieser bietet eine weitere Verschlüsselungs-„Schicht“, die dafür sorgt, dass ProtonMail auch nicht die wahre IP-Adresse seiner Benutzer nachvollziehen kann. Sollten staatliche Behörden also versuchen, herauszufinden, wer ProtonMail wann benutzt hat, dürfte dies in der Regel nicht möglich sein. Hinzu kommt eine weitere Verschlüsselungsebene durch den Einsatz von HTTPS für die Kommunikation im TOR-Netzwerk.

Der in der Schweiz ansässige Anbieter ProtonMail nennt die Blockade der Messaging-App mit Verschlüsselungsfunktion Signal durch die ägyptische Regierung als einen Anlass für die weitere Sicherheitsmaßnahme. Auch die jüngste Novellierung von Überwachungsgesetzten in Großbritannien habe eine Rolle gespielt. Die Zahl der Benutzer sei außerdem gewachsen, seit Donald Trump im Herbst letzten Jahres als neuer US-Präsident gewählt wurde.

Quellen: ProtonMail, TechCrunch

OnePlus 3 vs. Samsung Galaxy S7 - Wie schnell ist eigentlich Dash Charge?

Samsung Galaxy S7 mit Vertrag bei DeinHandy.de * iPhone 7 bei DeinHandy.de bestellen *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung