Megashare: Komplette Kinofilme und Serien kostenlos sehen - Ist das legal?

Jonas Wekenborg

Da spart man sich doch einfach mal die 10 Euro fürs Kino oder die 2 Euro für die Videothek: Einfach den Browser angeworfen, Megashare geladen und einen kompletten Blockbuster, der gerade in den Kinos läuft, auf den heimischen PC gezogen. Super Angebot, aber bitte dabei nciht die Frage aus den Augen verlieren: Ist Megashare denn eigentlich legal?

Megashare: Komplette Kinofilme und Serien kostenlos sehen - Ist das legal?

Natürlich nicht. Findet ihr in anderen Foren andere Antworten, dann liegt das daran, dass dort gefährliches Halbwissen verbreitet wird, was zu unschönen Konsequenzen führen kann. Wir klären euch im Detail darüber auf, was an Megashare legal ist und – viel wichtiger – was nicht.

Megashare: Legal oder illegal?

Megashare macht dicht. Auf der offiziellen Webseite findet ihr den Disclaimer, dass die Betreiber Probleme mit Video-Labels bekommen haben und daher die Seite schließen werden und ihr Download-Repertoire nicht erweitern werden.

Das kommt nicht von ungefähr, denn immerhin machen sich die Betreiber von Megashare allein damit strafbar, dass sie die Filme, deren Urheberrecht sie verletzen (§ 15 UrhG), kostenlos vervielfältigen und öffentlich zugänglich machen (§ 19a UrhG). Dieses Recht steht ebenfalls nur den Urhebern selbst, also den Filmstudios und -Vertreibern, zu.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Datenschutz-Thementag bei GIGA: Das sind die Tipps der Redaktion.

Megashare: Mache ich mich strafbar?

Abgesehen davon, dass es um die Sicherheit bei Online-Videotheken mit eher zweifelhaftem  Ruf nicht weit her ist, macht ihr euch auch noch strafbar, wenn ihr euch Filme auf Megashare herunterladet und anschaut. Denn obwohl einige Leute erzählen, dass es sich dabei um eine rechtliche „Grauzone“ handeln würde, wenn ihr euch auf Streaming- oder Download-Portalne Filme anschaut, ist dies absolut nicht der Fall.

Die „Grauzone“ wird durch das Recht auf Privatkopie (§ 53 UrhG) getragen, dass es Internetnutzern erlaubt, Inhalte von offensichtlich legalen Quellen, also vom Urheber selbst zur Verfügung gestellt, als Privatkopie ohne kommerzielle Absichten herunterzuladen. Sobald die Quelle für den Download (Streams sind ebenfalls Downloads, auch wenn sie krass komprimiert sind) aber ganz offensichtlich rechtswidrig und gegen Urheberrechte zeigt, ist das Recht auf Privatkopie passé.

Da es sich also bei Megashares Angebot ganz offensichtlich nicht um frei zugängliche und vom Urheber abgesegnete Inhalte und Filme handelt, macht ihr euch dabei gleich mit strafbar. Ihr solltet demnach alsbald die Finger davon lassen, um Abmahnanwälten keine Chance zu geben, an euch zu verdienen.

Klebst du deine Kameras ab?

Mark Zuckerberg tut es und der FBI-Direktor rät auch dazu: Kameras abdecken oder zukleben im Namen von Sicherheit und Privatssphäre. Wie siehst du das?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

* Werbung