Movie2k: Game of Thrones und mehr online sehen - Ist das legal?

Jonas Wekenborg 3

Egal, ob Movie2k.to, .tl, .com, .me, .tw oder .ws: Das Online-Kinoportal, in dem ihr euch Top-Serien wie Game of Thrones und aktuelle Kinofilme kostenlos per Stream anschauen könnt, stehen im Fadenkreuz der Abmahnanwälte. Das hat natürlich auch seine Gründe, doch wie legal ist Movie2k eigentlich?

Movie2k: Game of Thrones und mehr online sehen - Ist das legal?

In einem Statement von 2013 auf der eigenen Domain schreibt Movie2k.tl, dass alle angebotenen Filme und Serien auf der Streaming-Plattform komplett kostenlos sind und ohne Download online angeschaut werden können. Damit wird es quasi zu einer Art YouTube für Blockbuster. Ist Movie2k damit legal?

Movie2k: Ist das legal?

Abgesehen davon, dass Movie2k die Grenze der Legalität bereits dadruch bricht, dass sie die Möglichkeit, Filme herunterzuladen, gibt es noch andere Punkte, die daran zweifeln lassen können, dass Movie2k legal sein soll.

Grundsätzlich gilt: Wer sich ein Video im Stream anschaut, lädt sich dabei eine super komprimierte Version des Filmes in den Zwischenspeicher seines PCs herunter. Das, was wir als Buffering kennen, ist nämlich nichts anderes als das Downloaden von Videoinformationen, die aus dem Cache des Computers dann geladen werden, um den Film oder die Serie zu streamen.

Hier tut sich auch bereits der erste Rechtsbruch auf: Denn durch das Herunterladen von Teildateien wird eine Vervielfältigung und öffentliche Zugänglichmachung (§ 19a UrhG) erzeugt, die eigentlich nur dem Urheber selbst zusteht (§ 15 Abs. 2 Satz 2 Nr. 2 UrhG). Dass Universal und Co. sicherlich nicht ihr Einverständnis dazu gegeben haben, dass Movie2k ihre Filme für sie kostenlos streamt und vervielfältigt, liegt auf der Hand.

Demnach werden hier illegale Vervielfältigungen erzeugt, wodurch sich Movie2k bereits strafbar macht. Logischerweise haben die Betreiber ihren eingetragenen Firmensitz nicht in Deutschland, wodurch sie sich dem deutschen Recht zumindest zeitweise entziehen können.

Movie2k ist nicht legal.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Datenschutz-Thementag bei GIGA: Das sind die Tipps der Redaktion.

Movie2k: Mache ich mich strafbar?

Schaut ihr euch Filme oder Serien auf einer der Domains von Movie2k an, dann macht ihr euch strafbar. Paragrafenwälzer werden an dieser Stelle ein „Aber“ einbringen wollen, da im Urhebergesetzbuch das Recht auf Privatkopie (§ 53 Abs. 1 UrhG) verankert sei. Dieses gestattet es Privatpersonen zu eigenen nicht-kommerziellen Zwecken eine Kopie von medialen Inhalten zu erstellen. Das ist die sogenannte „Grauzone“ im Bereich des Streamings.

Dieser Paragraf ist allerdings nicht genau definiert und kann somit vielfach ausgelegt werden. Dennoch fest steht, dass die Kopie nicht auf einer „offensichtlich rechtswidrig hergestellte oder öffentlich zugänglich gemachte Vorlage“ beruhen darf. Da es sich beim Angebot von Movie2k genau um solche rechtswidrig hergestellte Urheberrechtsverletzungen handelt, macht sich der Nutzer der Portale damit ebenfalls strafbar.

Raubkopierer - Respect Copyrights - GIGA.

Abmahnanwälte haben daran ein gefundenes Fressen gefunden, lässt sich doch mit der Abmahnung auf urheberrechtlich geschützte Filme gutes Geld machen. Kinowerbungen wie von der Initiative Respect Copyrights sind dabei allerdings überaus drastisch und wollen mehr Angst schüren, als eigentlich nötig ist. Denn Haftstrafen sind eher die Ausnahme, häufiger regnet es Bußgelder oder Schadensersatzforderungen, deren Höhe allerdings recht happig sein können.

Movie2k: Lohnt sich das Risiko?

Wir persönlich möchten von Angeboten wie Movie2k.to, Movie2k.tl und wie sie alle heißen, abraten. Die Portale bieten illegale Inhalte an und verbergen außerdem hier und da geschickt platzierte Abofallen und Links zu Maleware, so dass allein das Surfen auf diesen Portalen zur Gefahr für die Sicherheit eures PCs werden kann.

Zusätzlich könnt ihr für euch selbst einmal die Rechnung aufstellen, wie viele Kino- oder Videothekenbesuche ihr euch leisten könnt, wenn ihr euch eine Abmahnung in Tausenderhöhe erspart.

Legale Alternativen findet ihr z.B. hier:

Klebst du deine Kameras ab?

Mark Zuckerberg tut es und der FBI-Direktor rät auch dazu: Kameras abdecken oder zukleben im Namen von Sicherheit und Privatssphäre. Wie siehst du das?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA FILM

  • Netflix lüftet Geheimnis: Das ist die Top 10 der beliebtesten Serien

    Netflix lüftet Geheimnis: Das ist die Top 10 der beliebtesten Serien

    Netflix hat 2012 damit begonnen, eigene Serien zu produzieren, über die mittlerweile jeder spricht. Der weltweite Erfolg in Zahlen blieb aber bislang ein wohlgehütetes Geheimnis. Nun verrät der beliebte Streaming-Dienst erstmals, wie viel Millionen Zuschauer Umbrella Academy, Unbelievable, Stranger Things und andere „Netflix Originals“ tatsächlich haben.
    Stefan Bubeck
  • Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streaming 2019 in Deutschland: Was ist illegal? Was ist legal?

    Streamingdienste wie Netflix, Amazon und Sky bieten ein breit gefächertes Angebot an Kinofilmen, beliebten TV-Serien und exklusiven Inhalten, aber sie kosten Geld. Da freut sich so manch einer, wenn er seine Unterhaltung kostenlos im Internet findet. Aber ist das legal und was kann passieren? GIGA klärt auf, was ihr legal streamen könnt und wo euch Gefahr droht.
    Marco Kratzenberg 2
* Werbung