Wie sicher ist mein Passwort? Kennwort-Sicherheit im Check

Martin Maciej

Ganz gleich, an welcher Stelle man sich online bewegt, ein Passwort ist fast überall unverzichtbar. So müsst ihr zum Beispiel bei Facebook, im Online-Shop oder für eure Online-Spiele einen Account mit einem dazugehörigen Passwort erstellen. Dabei sollte man ein sicheres Passwort aussuchen, um zu vermeiden, dass sich Unbefugte Zutritt zum eigenen Account verschaffen.

Viele Nutzer stellen sich bei der Auswahl ihres Kennworts dabei die Frage: „Wie sicher ist mein Passwort“? Einige Dienste im Netz helfen euch dabei.

Passwort-Check bei Kaspersky *

Wie sicher ist mein Passwort? Kennwörter online checken lassen

Eine Warnung vorab: Im Netz finden sich viele Dienste, die euch versprechen, die Sicherheit eures Passworts zu checken. Gebt jedoch nicht unachtsam bei der erstbesten Seite euer Kennwort ein, schon gar nicht, im Zusammenhang mit weiteren Anmeldedaten wie eurer E-Mail-Adresse. Betrüger können solche Dienste bauen, um auf hinterlistigem Wege eure Passwörter abzugreifen. Ein sicherer Dienst, um die Frage nach der Passwort-Sicherheit zu beantworten, findet sich bei den Sicherheits-Experten von Kaspersky:

  1. Öffnet den „Secure Password Check“ bei Kaspersky im Browser.
  2. Hier findet ihr eine Eingabemaske. Gebt euer ausgewähltes Kennwort im entsprechenden Feld ein.
  3. Schon während der Eingabe erhaltet ihr live im Browser-Fenster die Information, wie sicher das Passwort ist.

Die Passwort-Sicherheit wird anhand eines Ampel-Systems in Balkenform abgebildet. Ist die Kombination im roten Bereich, ist das Kennwort sehr unsicher. Betrüger können das Kennwort ohne große Hilfsmittel herausfinden. Daneben erhaltet ihr eine Angabe, wie schnell das Kennwort per „Bruteforce“-Attacke geknackt werden kann.

Für mehr Sicherheit im Netz: Kaspersky Total Security 2019 *

So findet man heraus, ob ein Passwort sicher ist

Bei unsicheren Kennwörtern erhaltet ihr zudem den Hinweis, was ihr ändern könnt. Kombinationen wie „1234“ sollten zum Beispiel vermieden werden, weil es sich um „häufig genutzte“ Kombinationen und ein allgemein zu kurzes Passwort handelt. An anderer Stelle geben wir euch Tipps für sichere Kennwörter.

So schützt ihr eure Daten unter Windows 10 (Video):

Windows 10: Datenschutz maximal erhöhen (Tutorial-Video).

Alternativ könnt ihr das Angebot bei „CheckdeinPasswort“ nutzen. Hier gibt es bereits bei der Eingabe Tipps, wie ihr euer Kennwort stärken könnt. So wird zum Beispiel bei reinen Buchstabenkombinationen vorgegeben, dass ihr Sonderzeichen und Zahlen einsetzen sowie Groß- und Kleinschreibung variieren könnt.

Jetzt seid ihr dran! Postet euer sicherstes Passwort in unsere Kommentare! Nein, Spaß, tut dies natürlich nicht. Gebt euer Kennwort niemals aus der Hand und überprüft Seiten, bei denen ihr Kennwörter eingebt immer gründlich, vor allem, wenn ihr Links aus Mails folgt. Häufig bauen Betrüger Seiten bekannter Marken nach, um durch einen Fake-Login eure Daten abzugreifen. In den Kommentaren könnt ihr anderen Lesern Tipps für sichere Kennwörter mitteilen.

Klebst du deine Kameras ab?

Mark Zuckerberg tut es und der FBI-Direktor rät auch dazu: Kameras abdecken oder zukleben im Namen von Sicherheit und Privatssphäre. Wie siehst du das?

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

* Werbung