Würmer in Lipton-Tee? Virales Video kursiert bei Facebook

Martin Maciej

Immer wieder machen vor allem bei Facebook, aber auch bei Twitter und in anderen sozialen Medien Meldungen, Nachrichten und Warnungen blitzschnell die Runde. Erst vor kurzem verbreitete sich etwa die Meldung über die Rückrufaktion von Mars auch über Social Media wie ein Lauffeuer. Nicht immer sollte man jedoch glauben, was bei Facebook und Co. geschrieben wird.

Viele Online-User nutzen die Leichtgläubigkeit und die schnelle, unkomplizierte Verbreitungsmöglichkeit bei Facebook und Co. aus, um Falschmeldungen in die Welt zu setzen. Jüngst wurde etwa fälschlicherweise der Tod von Charlie Sheen über Facebook gepostet. Aktuell macht ein Video bei Facebook die Runde, bei welchem angeblich Würmer in einem Lipton-Tee gefunden wurden.

Hoaxes auf Facebook.

Video zeigt angeblich Würmer in Lipton-Teebeutel

Binnen weniger Tage wurde das Video bereits millionenfach angesehen und tausendfach geteilt. In dem Video sieht man, wie eine Frau nehrereTeebeutel öffnet. In den Teebeuteln sollen sich eklige Würmer befinden, die sogar noch am Leben sein sollen. Zusätzlich wird das Haltbarkeitsdatum gezeigt, auf welchem einzusehen ist, dass der Tee haltbar ist und eigentlich noch genießbar sein sollte. Bereits Ende 2012 wurde ein Video veröffentlicht, welches ebenfalls Würmer in Lipton-Teebeuteln zeigen sollte.

Was sagt ihr dazu? ?https://m.facebook.com/story.php?story_fbid=1687774118178559&id=100008379611511

Posted by Meral Töre on Dienstag, 23. Februar 2016

Lipton, das Herstellerunternehmen des Tees, hat inzwischen auf die virale Verbreitung des Videos reagiert und stellt klar, dass es sich bei den gefundenen weißen Objekten im Teebeutel NICHT um Würmer handelt. Vielmehr soll es sich dabei um „Lemon Flavor Pieces“ handeln, kleine, geschmackstragende Bestandteile, die sich nach dem Kontakt im Wasser sofort auflösen. Das Video mit dem Lipton-Tea, das aktuell bei Facebook kursiert, ist also ein Hoax.

Keine Würmer in Lipton-Tee

Lipton hat inzwischen auch ein eigenes Video veröffentlicht, welches zeigt, wie sich die aromatragenden Teilchen im Wasser auflösen. Zudem bietet man auf der eigenen Facebook-Webseite an, sich bei weiteren Fragen direkt an die Lipton-Hotline unter der Telefonnummer 0800-000 25 61 zu wenden.

In response to the video of Lipton's Lemon Green Tea bags, there are no "worms" in our tea bags. These are small lemon flavor pieces which have been mistaken for worms. If you put these lemon flavor pieces in hot water they will dissolve as you can see from this video. The tea is of the highest quality standard and is absolutely safe to consume. If you have any questions, please contact us at 1-888-547-8668 or consumer.services@unilever.com

Posted by Lipton on Dienstag, 23. Februar 2016

Bei diesem Video handelt es sich also um ein Fake. Im Gegensatz zu anderen Facebook-Fakes handelt es sich hier um eine harmlose Variante, bei welcher es lediglich Videoviews für die Verfasserin gibt. Häufig werden hinter solchen angeblichen Sensationsmeldungen allerdings diverse Gefahren wie Viren, Trojaner oder Abofallen versteckt. Lest hierfür z. B., wie das Ganze mit der angeblichen Todesmeldung von Bud Spencer bei Facebook abläuft.

Vanille-Tee von Lipton bei Facebook

shutterstock_213489895

Bildquelle Artikelbild: Ekkamai Chaikanta / Shutterstock.com

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung