Dagi Bee und ihr Hund: Die besten Bilder von Zula und Dagi

Selim Baykara 1

Dagi Bee hat einen Hund. Eigentlich wäre das ja nur eine Randnotiz - Hundedame Zula hat sich inzwischen aber zu einem waschechten Social-Media-Star entwickelt. Wie es sich gehört, hat der Hund von Dagi Bee auch einen eigenen Account auf Instagram. Hier zeigen wir euch die schönsten Bilder von Zula und verraten, was den Hund von Dagi Bee so besonders macht.

Die YouTuberin Dagi Bee ist Trendsetterin, Vorbild und eine Art virtuelle BFF für ihre meist weiblichen Fans im Teenie-Alter. In witzigen Videos zeigt sie Ausschnitte aus ihrem Alltag, gibt Tipps zum Thema Shopping, Schminken und Jungs (in dieser Reihenfolge) oder beantwortet die Fragen ihrer Fans. Inzwischen hat sie eine beachtliche Anzahl an Followern, die neugierig jede Entwicklung bei Dagi verfolgen. Eine der letzten Meldungen, die für viel Wirbel in den sozialen Medien sorgte: Dagi Bee hat einen Hund.

Dagi Bee: Hund Zula wird zum Social Media Star

Wenn sich der Otto-Normalverbraucher ein Haustier zulegt, ist das ganz nett und bestenfalls noch für die engsten Freunde und Bekannte von Interesse. Wenn Dagi Bee sich einen Hund kauft, wird daraus ein Social-Media-Event, an dem tausende von Dagi-Fans im Netz Anteil nehmen. Grund für den Trubel: Hundedame Zula. Zusammen mit ihrem neuen Freund Eugen Kazakov hat sich Dagi im Juni für vierbeinigen Nachwuchs entschieden. Nicht nur Dagi findet ihren neuen Hund total süß - auch die Fans können gar nicht genug von Zula bekommen.

Logische Folge: Eine Social-Media-Präsenz für den Vierbeiner musste her. Schließlich ist Hund Zula jetzt ein Star und ein Star ohne Social-Media-Auftritt geht heutzutage überhaupt nicht. Zula ist daher jetzt auch mit ihrer eigenen Seite Zulathepom auf Instagram vertreten. Innerhalb von nur einer Woche konnte Zula etwa 200.000 Anhänger gewinnen - inzwischen hat sich die Zahl bei etwas über 500.000 Fans eingependelt. Das ist immer noch deutlich weniger als Dagi selbst (3,8 Millionen Fans) aber die Tendenz stimmt schon mal.

Dagi Bee: Echter Name und 10 weitere geheime Facts*

Dagi Bee: Hund Zula - Rasse, Alter, die wichtigsten Facts

  • Zula ist ein Hund der Rasse Pomeranian bzw. Zwergspitz
  • Dagi war schon vorher ein Riesen-Pomeranian-Fan und sieht sich ständig Bilder und YouTube-Videos von Pomeranian-Hunden an.
  • Ihre YouTube-Kollegin Paola Maria, die bereits seit einigen Jahren einen Pomeranian hat, ist erst durch Dagi auf diese Idee gekommen.
  • Dagi besitzt Zula seit Juli 2016 - Zula war zu diesem Zeitpunkt 12 Wochen alt.
  • Derzeit (September 2016) ist Zula also etwas mehr als ein halbes Jahr alt.
  • Zula ist nicht stubenrein und hat die Wohnung von Dagi schon mehrmals verunstaltet.

Weitere 15 Fragen zu Zula beantwortet Dagi direkt im YouTube-Video:

Dagi Bee: Bilder von Zula auf Instagram

Hier haben wir für euch die schönsten Bilder von Dagi Bee und ihrem Hund zusammengestellt. Viel Spaß beim Anschauen - noch mehr Bilder findet ihr auf der Instagram-Seite von Zula und vereinzelt auch auf Dagis eigener Seite.

Dagi und ihr Hund beim Schmusen:

cuddles

Ein von Dagi Bee (@dagibee) gepostetes Foto am

   Zula im Garten:

  Grüüüüüße aus dem Garten   Ein von My name is Z U L A (@zulathepom) gepostetes Foto am

Zula beim Schlafen:

Zula und Eugen:

I think daddy @eugenkazakov loves me

Ein von My name is Z U L A (@zulathepom) gepostetes Foto am

Wir verraten euch auch, ob man die richtige Handynummer von Dagi Bee wirklich so einfach im Netz findet und welche Tattoos Dagi trägt. Wenn ihr meint, schon alles über Dagi zu wissen, werft ihr am besten mal einen Blick in unser großes Dagi-Bee-Quiz, in dem ihr euer Wissen auf die Probe stellen könnt.

 

Dagi-Bee-Quiz: Teste Dich - Wie gut kennst du Dagi wirklich?

Teste dich! In unserem Dagi-Bee-Quiz könnt ihr zeigen, wie gut ihr Dagi Bee wirklich kennt. Habt ihr das Zeug dazu, jede Frage richtig zu beantworten? Findet es jetzt heraus!

  Bildquellen: YouTube/Dagi Bee

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung