Die neue Opel-Werbung „HerzSprung“ sorgt derzeit für Furore in den sozialen Medien. Mit dem kurzen aber emotionalen Clip will Opel an den Erfolg anknüpfen, den Edeka letztes Jahr mit dem traurigen Opa hatte - und bislang scheint das ganz gut zu funktionieren.

 

Social Media

Facts 

In der Werbung geht es heutzutage längst nicht mehr nur darum, das Produkt vorzustellen. Stattdessen sollen in den Spots große Emotionen vermittelt werden, die sich positiv auf das Markenimage auswirken und  Interesse bei potentiellen Kunden wecken. Letztes Jahr zur Weihnachtszeit machte Edeka mit dem emotionalen Werbeclip #heimkommen von sich reden - jetzt hat Opel einen Spot veröffentlicht, der das Zeug zum nächsten Hit hat.

Schaut euch hier die neue Opel-Werbung #HerzSprung an:

liebe-macht-alles-moeglich-herzsprung-40053.mp4.

 

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Die 13 besten „Es-tut-mir-leid-Sprüche“ für WhatsApp, Facebook und Co

Opel-Werbung 2016: #HerzSprung zum Muttertag

Passend zum Muttertag hat Opel den neuen Werbespot mit dem Hashtag #HerzSprung veröffentlicht. Untertitel des Clips: „Liebe macht alles möglich“ -  und genau darum geht es auch in dem rund 2-minütigen Werbefilm. Der Clip handelt von einem Mann, der seine Höhenangst überwindet, die alleinlebende Mutter überrascht - und mit dieser zusammen einen unvergesslichen Tag erlebt.

Opel Werbung 2016

  • Zu Beginn sieht man wie der Mann wiederholt trainiert, um sich seinen großen Traum zu erfüllen: Einen Fallschirm-Sprung.
  • Im entscheidenden Moment überkommt ihn aber immer wieder die Angst und er muss enttäuscht abbrechen - auch wenn ihm seine Frau gut zuredet.
  • Abwechselnd sehen die Zuschauer die im Rollstuhl sitzende Mutter des Mannes, die im Altersheim lebt und in einem alten Foto-Album blättert.
  • Zum Schluss gibt es natürlich ein Happy End: Der Mann besinnt sich, überwindet seine Angst und holt seine Mutter aus dem Altersheim ab.
  • Zusammen steigen die beiden ins Flugzeug, Mutter und Sohn machen den Fallschirm-Sprung gemeinsam - und die alte Frau konnte zumindest für einen Tag wieder ihre Freiheit zurückbekommen.

Keine Autos in der neuen Opel Werbung

Autos sucht man in der neuen Opel-Werbung zum Muttertag vergeblich: Nur in einer kurzen Einstellung sieht man, wie der Sohn zur Mutter in einem Auto zur Mutter fährt. Gesprochen wird in dem Clip auch nicht - Opel lässt die Bilder für sich sprechen - im Hintergrund läuft natürlich die obligatorische Klavier-Melodie in Moll. Man kann das als berechnend und vorhersehbar bezeichnen - im Netz kam der Werbe-Film dennoch gut an. Auf YouTube hat der Clip bereits eine halbe Milllion Aufrufe - und zum Muttertag werden es sicher noch ein paar mehr werden.

Opel Werbung Screenshot

Liebe macht alles möglich: Opel-Werbung zum Muttertag 2016

Verantwortlich für den Clip ist die Werbe-Agentur Scholz & Friends, die in der Vergangenheit bereits verschiedene Werbungen für Opel entworfen hat. Ziel war es „eine emotional berührende Geschichte“ zu erzählen und das ist den Werbeleuten auch gelungen. HerzSprung ist übrigens Teil einer umfassenden Social-Media-Kampagne. Neben dem Clip gibt es auch ein Gewinnspiel, bei dem die Teilnehmer ihre Idee für einen unvergesslichen Tag mit der Mutter einsenden können. Der Gewinner bekommt dafür ein Auto von Opel gestellt. Wer noch ein wenig mehr über die Hintergründe von HerzSprung erfahren möchte, schaut sich das folgende Behind-the-Scenes-Video an:

Lest bei uns auch, wer der mysteriöse Darsteller in der Trivago-Werbung 2016 eigentlich genau ist.

Bildquellen: Opel

Welches soziale Netzwerk nutzt ihr am meisten?