Vero: Wer ist der Gründer?

Robert Kägler

Wer sich in sozialen Netzwerken bewegt, hat sicher schon von der neuen App „Vero“ gehört. „Vero – True Social“ nennt sich das neue Netzwerk, das ohne Werbung, Algorithmen oder Bots auskommen soll. Doch wann wurde das Unternehmen eigentlich gegründet und wer ist der Gründer von Vero? Wir klären euch auf.

Vero: Wer ist der Gründer?
Bildquelle: anyaberkut / iStock.

Derzeit ist die neue Social-Media-App Vero in aller Munde. Ähnlich wie auf Instagram, kann man über Vero Bilder teilen, aber auch Bücher, Restaurants und Filme. Der Ansturm auf die App ist so groß, dass es mittlerweile sogar zu Login-Problemen kommt. Bei einer App, die einen solchen Hype erlebt und zuletzt auch nicht nur positiv in den Schlagzeilen zu finden war, fragt man sich: Wer ist der Gründer der neuen Trend-App?

Wann wurde Vero gegründet?

Genaue Informationen über das Unternehmen hinter Vero finden sich nur schwer. Auf der offiziellen Seite und über den Apple erfährt man, dass die App von dem Unternehmen „Vero Labs Inc.“ entwickelt und vertrieben wird. Bloomberg zufolge wurde die Firma Vero Labs Inc. 2013 gegründet. Die Vero-App selbst wird seit September 2015 im App-Store aufgeführt. Die Gründer von Vero sind Ayman Hariri, Scott Birnbaum und Motaz Nabulsi. Ayman Hariri nimmt außerdem die Position des C.E.O. (Chief Executive Officer – dt. Geschäftsführer) ein.

Der plötzliche Hype um Vero wirft im Netz Fragen auf:

Eindeutige Antworten auf diese Frage gibt es nicht. Vero wurde aber vorgeworfen, dass sie massiv Influencer und andere im Netz bekannte Persönlichkeiten bezahlt haben sollen, um sie auf die Plattform zu bringen und für die App Werbung zu machen. Diese Vorwürfe bestreitet der Gründer von Vero jedoch. Influencer und andere Persönlichkeiten seien – laut eigener Aussage – aus freiem Willen zur neuen Social-App gewechselt. Man findet mittlerweile auch deutsche Promis auf Vero, wie zum Beispiel den Rapper Casper.
Quelle: OMR

Vero: Wer ist der Gründer?

Obwohl Vero nicht von einer Person gegründet wurde, wird in den Nachrichten hauptsächlich vom Geschäftsführer (CEO) Ayman Hariri als Gründer berichtet. Ayman Rafiq Hariri ist ein libanesischer Milliardär und Sohn des ehemaligen libanesischen Ministerpräsidenten Rafiq Hariri. Sein Vermögen wird von Forbes zurzeit auf 1,33 Milliarden Dollar geschätzt. Vor der Gründung von Vero war Ayman Hariri mit seinem Bruder an der Baufirma Saudi Oger beteiligt, die von seinem Vater gegründet wurde.

Wer auf Instagram bekannt ist, wechselt vielleicht auch zu Vero! Hier erfahrt ihr, wer die meisten Follower hat:

Bilderstrecke starten
10 Bilder
Instagram: Wer hat die meisten Follower?

#deletevero Trend auf Twitter

Durch den großen Hype um die App und das Unternehmen, hat sich mittlerweile auf Twitter ein Trend mit dem Hashtag „#deletevero“ entwickelt. Einige Nutzer sehen bereits das Ende der neuen Social-Media-App und wollen ihren Vero-Account wieder löschen.

 

Der Hype um das neue soziale Netzwerk ist riesig. Wie findet ihr Vero?

Was halter ihr von der App? Habt ihr euch bereits bei Vero registriert oder bevorzugt ihr weiter das gewohnte Instagram? Wie lange glaubt ihr, wird der Trend anhalten? Schreibt es uns in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    G-Sync Compatible: Diese Freesync-Monitore funktionieren problemlos mit Nvidia-Grafikkarten

    Nvidias G-Sync-Compatible-Abzeichen erhalten nur die Freesync-Monitore, welche die zahlreichen Qualitätskontrollen von Nvidia erfolgreich und problemlos durchlaufen haben. Hier findet ihr alle aktuellen G-Sync-Compatible-Monitore, ihre technischen Daten und den aktuellen Kaufpreis in der Übersicht. Seit dem letzten Update haben sich sechs neue Monitore von HP, LG, Dell und Samsung Nvidias Zertifikat sichern können...
    Robert Kohlick 3
  • Top 10 Gaming-Laptops: Die aktuell beliebtesten Spiele-Notebooks in Deutschland

    Top 10 Gaming-Laptops: Die aktuell beliebtesten Spiele-Notebooks in Deutschland

    Während Gaming-Laptops vor einigen Jahren noch meilenweit hinter der Performance von High-End-Desktop-PCs lagen, haben die mobilen Rechner inzwischen einiges an Boden gutgemacht. Und der Markt wächst: Lenovo, Razer, Acer, MSI, Dell – immer mehr Hersteller bieten inzwischen eigene Modelle zum Verkauf an. Das sind die aktuell 10 beliebtesten Gaming-Laptops in Deutschland. 
    Robert Kohlick 2
* Werbung