Facebook hat unter dem Deckmäntelchen der Synchronisation Kontaktdaten vom iPhone bei Facebook gespeichert. Das ist einigen Nutzern gar nicht recht. Sie forderten Facebook zum Löschen der Daten auf.

 

Software-Themen

Facts 

Facebook bietet iPhone-Besitzern mit der Facebook-App die Möglichkeit, ihre Facebook-Kontakte mit dem Adressbuch auf dem iPhone abzugleichen. Dabei kopiert Facebook in beide Richtungen. Und so landen alle iPhone-Kontakte auch in den Datenbanken von Facebook. Das Prekäre an der Sache: Nutzer, die nicht bei Facebook angemeldet sind, werden damit dem Datenschatz bei Facebook hinzugefügt – ohne gefragt zu werden, ob sie damit einverstanden sind.

Dass Facebook Kontakte aus dem iPhone holt, war im Februar aufgefallen, wie Spiegel online berichtet. Die iPhone-Daten erschienen in den Facebook-Kontakten und konnten nicht gelöscht werden. Nachdem Spiegel online seinen Leser geraten hatte, der Nutzung dieser Daten zu widersprechen, verschwinden die Daten derzeit so langsam aus den Facebook-Konten.

Offen bleibt jedoch, ob  Facebook die Daten wirklich löscht oder einfach nur nicht mehr anzeigt. Es stellt sich auch die Frage, ob nun alle iPhone-Daten gelöscht wurden oder nur die der Nutzer, die Widerspruch eingelegt hatte. Bislang hat Facebook noch keine Stellungnahme abgegeben.