Gesperrte YouTube-Videos ansehen -- mit Hilfe von Google

Marie van Renswoude-Giersch

youtube-sperre
Seit den Streitereien mit der GEMA hieß es bei YouTube-Videos immer häufiger „Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar“. An Lösungswegen, diese Sperre zu umgehen, gibt es einige – mit zusätzlicher Software und mit Umweg über einen Proxyserver ist es weiterhin möglich, sämtliche Videos auch in Deutschland anzusehen. Eine sehr einfache Lösung kursiert nun im Internet – und zwar mit Hilfe von Google Translate.

YouTube-Sperre mit Google Translate umgehen

Dafür ruft man einfach das Google Übersetzungs-Tool auf und gibt den Link zum gesperrten YouTube-Video ein. Ganz wichtig dabei: Nicht den Link zu der gesperrten Seite verwenden, sondern die URL zum Original-Video (https://www.youtube.com/watch…).
Dann lässt man sich den Link von Google übersetzen und kann das vorher noch gesperrte Video nun sehen.

youtube-sperre-umgehen

Bild „Logo of YouTube“: topgold (cc)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung