Firefox 5 fertig zum Download: Schneller, stabiler - aber sonst nichts Neues

Peer Göbel

Nur drei Monate nach der Veröffentlichung der Version 4 steht nun Firefox 5 zum Download bereit. Wer die neue stabile Ausgabe des Mozilla-Browsers installiert, wird einen kleinen Geschwindigkeitssprung feststellen, ansonsten aber keine Änderungen im Look und Feel.

Der schnellere Veröffentlichungszyklus liegt auch an einer Änderung der Mozilla-Strategie. Was früher vielleicht Firefox 4.1 gehießen hätte, heißt nun Firefox 5. Damit passt sich der Open-Source-Browser der Zählung von Google Chrome an, von dem mehrmals im Jahr eine neue Hauptversion erscheint.

So sieht Firefox 5 auf den ersten Blick genauso aus wie Firefox 4, der gegenüber den 3er-Versionen auf die Menü- und Symbolleiste verzichtet und mehr Raum für den Webseiten-Bereich bietet. Die Menüs können per „Alt“-Taste eingeblendet werden. Wer auf die altgewohnte Oberfläche nicht verzichten will, kann aber auch nahezu alle Firefox-3-Funktionen mit Hilfe einiger Addons wieder herstellen.

Was also sind die Neuerungen von Firefox 5? Ein kleiner Geschwindigkeitssprung ist festzustellen, außerdem gab es Verbesserungen für die Unterstützung von JavaScript, canvas und HTML5. Der neue CSS-animations-Standard wurde implementiert, was einige neue Möglichkeiten für animierte Schriften im Browser bietet. Auf der Entwicklungsseite von Mozilla sind die Anleitung dazu und einige Beispiele zu finden, z.B. wie man eine Schrift von rechts hereinsliden lässt.

Der in der Beta eingeführte Channel-Switcher findet sich in der finalen Version nicht mehr wieder – hier konnte man im Programm selbst zwischen der experimentellen Aurora, der Beta und der stabilen Variante wechseln. Was aber auch eher für Entwickler interessant ist.

Die schon im Firefox 4 enthaltene “Do not Track“-Funktion ist nun leichter auffindbar – direkt bei den Einstellungen unter „Datenschutz“:

firefox 5 do not track

Hier kann eingestellt werden, wenn man beim Surfen keine Daten an Drittanbieter übertragen will. „Verfolgen“ klingt in der deutschen Übersetzung etwas drastischer als „track“ im Englischen. Für einige Funktionen kann diese Form der Datenübertragung weiterhin praktisch sein (Standort mitteilen für lokalisierte Anfragen etc.).

Ursprünglich war der Release von Firefox 5 für den 21.6. angekündigt. Auch wenn der Channel noch nicht offiziell aktualisiert wurde, liegt die fertige Datei schon seit gestern auf dem Mozilla-Server. Die neue Version ließ sich in unserem Test übrigens auch ohne Admin-Rechte installieren.

Download
Kostenloser Download Firefox 5
Die neue stabile Version des Mozilla-Browsers

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • VAVOO.tv

    VAVOO.tv

    Bei VAVOO.tv handelt es sich um ein Media-Center ähnlich wie KODI, mit dem man mediale Inhalte aller Art aus verschiedenen Quellen abspielen kann. Genauso wie bei KODI ist es mit VAVOO.tv möglich, den Funktionsumfang durch verschiedene Addons zu erweitern. Bei VAVOO werden die Addons als „Bundles“ bezeichnet.
    Martin Maciej
  • Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Der Großteil der Menschheit weiß, was „Googeln“ bedeutet und tut es jeden Tag. Aber seit wann gibt es Google eigentlich? Mit welchen Suchmaschinen hat man früher gesucht und was wurde aus ihnen? Diese Fragen wollen wir euch hier beantworten.
    Marco Kratzenberg
* gesponsorter Link