Google Chrome 10 fertig zum Download: Wieder mehr Tempo, aber kaum neue Features

commander@giga

Das ging ja schnell. Nur wenige Wochen nach dem Release der 9er-Version steht die finale Ausgabe von Chrome 10 zum Download bereit. Die Neuerungen sind überschaubar. Wesentlichstes Merkmal ist neben einigen wenigen neuen Features und etwas Oberflächenkosmetik eine deutliche Beschleunigung der Javascript-Engine.

Google verspricht rund zwei Drittel Mehrleistung bei der Abarbeitung von Javascript-Code gegenüber dem Vorgänger. Noch höher soll der Performance-Gewinn beim Abspielen von Videos durch die Einbeziehung des Grafikprozessors ausfallen.

Überarbeitet wurde das Interface für die Browsereinstellungen, zu erreichen nach wie vor über das Schraubenschlüssel-Symbol und den Menüpunkt „Optionen“. Chrome 10 öffnet den Einstellungsdialog nunmehr in einem eigenen Tab und bietet eine praktische Suchfunktion mit unmittelbarer Anzeige von Treffern schon während des Tippens. Alle Unterfenster erhalten jeweils eine eigene URL, die sich entsprechend auch veröffentlichen oder weitergeben lässt.

Die Synchronisierungsfunktion gleicht nun außer Bookmarks und Einstellungen auch Passwörter zwischen unterschiedlichen Rechnern mit Chrome ab (nach wie vor nicht mit Browsern anderer Hersteller), wobei die Vergabe eines Master-Kennworts für höhere Sicherheit sorgen soll.

Stichwort Sicherheit: Google hat in der 10er Version nach eigenen Angaben 25 Sicherheitslücken gestopft, von denen 15 als kritisch anzusehen sind. Mehr Schutz beim Surfen dürfte auch das Sandbox-Feature bringen, das auch Flash-Anwendungen in eine geschützte Umgebung auslagert.

Einen offiziellen Release-Termin für die 11er Version gibt es zwar noch nicht, über den Fortschritt der Entwicklung könnt ihr euch aber durch Ausprobieren der aktuellen Beta von Chrome 11 informieren.

Chrome 10 downloaden
Hier gehts zur aktuellen Version des schnellen Google-Browsers

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Android Antivirus-Apps: Braucht man das wirklich?

    Android Antivirus-Apps: Braucht man das wirklich?

    Im Play Store gibt es für Android zahlreiche Antivirus-Apps  – doch was bringen Antiviren-Apps wirklich? Braucht Android überhaupt einen Virenscanner? Wir haben bei einem Entwickler nachgefragt.
    Robert Kägler 8
  • Inkscape: Bilder zuschneiden – so geht's

    Inkscape: Bilder zuschneiden – so geht's

    Inkscape ist ein freies und umfangreiches Vektorgrafikprogramm. Wer bisher nur mit Rastergrafiken gearbeitet hat, muss sich selbst bei kleineren Aufgaben, wie dem Zuschneiden eines Bildes, bei der Bedienung von Inkscape etwas umgewöhnen. Wie ihr mit dem Programm den richtigen Teil des Bildes ausschneidet, zeigen wir euch hier.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link