Browser: Google Chrome wächst am Stärksten. Internet Explorer verliert

commander@giga

Während Google Chrome im April um 0,6 Prozentpunkte in der Verbreitung gestiegen ist, hat Microsoft im gleichen Zeitraum 0,7 Punkte verloren. Das meldet Aliso Viejo, ein kalifornisches Unternehmen, das im Auftrag seiner Kunden Netzanwendungen beobachtet.

Ende April griffen 6,7 Prozent der Internetnutzer mit Google Chrome auf Webseiten zu. Das bedeutet eine Steigerung um 0,6 Prozent. Die Zahl klingt unbedeutend, doch de facto bedeutet das das zweitstärkste Wachstum seit dem Launch des Browsers im September 2008.
Vor allem Microsofts Internet Explorer musste dabei kräftig Federn lassen und sank um 07, Prozentpunkte erstmals unter die 60-Prozent-Grenze. Derzeit nutzen laut Aliso Viejo 59,95 Prozent den Internet Explorer.

Mozillas Firefox liegt bei 24,6 Prozent und verzeichnet damit zum zweiten Mal in Folge wieder ein minimales Wachstum seit dem Einbruch im November 2009. Etwa zwei Dritte der Firefox-Nutzer surfen mit der aktuellen Version 3.6, de im Januar gelauncht wurde. Firefox hat hier gute Arbeit geleistet und viele Nutzer zum Update gebracht. 23.6 Prozent sind noch mit Firefox 3.5 von 2009 unterwegs. 11,2 Prozent nutzen den nun  nicht mehr unterstützten Firefox 3.0.

Microsofts neueste Variante, der IE8 läuft bei 24,7 Prozent der Microsoft-Broswer-Nutzer. Die älteren Browser-Versionen IE6 und IE7 liegen beide bei 17,6 bzw. 12,5 Prozent. Apples Safari bleibt bei 4,7 Prozent. Opera hat weiter verloren und liegt nun bei  2,3 Prozent.

NetApplications trackt 40.000 Webseiten und analsysiert, mit welchen Browsern die Nutzer auf den Seiten surfen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link