Kostenlose Premium-Version von Avira AntiVir 9

Marie van Renswoude-Giersch

avira-antivir-icon
Um die Personal Version des Virenscanners Avira AntiVir kostenlos auf die Premium Version aufstocken zu können (statt 20 Euro zu zahlen), gibt es einen kleinen Trick über die Promotion-Plattform TrialPay. Dort bekommt man beim Abschluss eines Drittangebots die Premium-Version von AntiVir gratis für ein Jahr dazu. Das Drittangebot umfasst immer das Hinterlassen der eigenen Kontaktdaten, und ansonsten kann man wählen zwischen dem Bestellen eines Newsletters, dem Kauf eines bestimmten Markenartikels oder dem Abschließen eines Probeabos. Allerdings sollte man hier genau hingucken,

damit man am Ende nicht mehr bezahlt, als man eigentlich wollte. Ich habe mich z.B. beim Bertelsmann Buch Club angemeldet und dafür auch noch einen Gutschein über 50 Euro bekommen, den ich für Bücher, DVDs und CDs ausgeben kann. Allerdings muss man dann vierteljährlich etwas bei Bertelsmann bestellen. Alternativ kann man sich auch einmalig 250 Visitenkarten für den Preis von 2,49 Euro drucken lassen.  Hier gehts zum Angebot.

Aber warum überhaupt die Premium-Version?

Die Premium Version von Avira AntiVir bietet übrigens verbesserte Anti-Spyware, AntiAdware, AntiPhising, MailGuard (POP3 und SMTP), WebGuard für sicheres Surfen, RescueCD und einiges mehr. Für die Installation bekommt man einen Aktivierungsschlüssel per E-Mail zugeschickt, der während des Installationsvorgangs eingetragen werden muss.


trialpay-antivir-premium2

Angebot Avira AntiVir Premium bei TrialPay
Die Premium-Version kostenlos verbunden mit Drittangeboten

Und ansonsten bietet die kostenlose Personal-Version als Virenscanner-Klassiker auch schon einen ziemlich ordentlichen Schutz:

Download Avira AntiVir Personal 9.0.0.403
Kostenloser Virenscanner

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link