Kostenlose Vollversion bei Winload: Mit RadioTracker Musik aus Webradios aufnehmen

Frank Ritter

RadioTracker Boxshot
Winload.de hat mal wieder eine gute Vollversion zum kostenlosen Download am Start: Den RadioTracker 5.0 von Audials. Mit dem Programm lässt sich Musik aus über 2.000 Webradios in guter Qualität (128 kbps und mehr, also beinahe CD-Qualität) mitschneiden – völlig legal. Man gibt einfach ein Genre an – von Schlager über Jazz bis zu Metal sind alle relevanten Musikrichtungen enthalten – und innerhalb von ein paar Minuten füllt sich die Festplatte mit Musik diesen Stils.

Zu den Funktionen von RadioTracker: Die Senderliste wird regelmäßig aktualisiert, das Tool rippt bis zu 3 Sender/Lieder gleichzeitig und ordnet die Lieder in einer sinnvollen Struktur auf der Festplatte an. Man kann RadioTracker so konfigurieren, dass es ab einer bestimmten Menge an Songs, Datenmenge oder zu einer bestimmten Uhrzeit mit dem Rippen aufhört – gut für DSL-Volumentarife. RadioTracker enthält auch Nachbearbeitungswerkzeuge, mit dem sich unsaubere Übergänge per Fade-In oder Fade-Out herausschneiden, Klingeltöne erstellen oder CDs brennen lassen.

RadioTracker

Blau auf Schwarz: Das Hauptfenster von RadioTracker

Leider funktioniert in der kostenlosen Version der „MusicFinder“ nicht, mit dem man auch nach bestimmten Künstlern oder Liedern Ausschau halten kann. Das ist aber nicht so wild, früher oder später sind die gewünschten Künstler sowieso dabei.

Unser Fazit: RadioTracker ist ein ziemlich nettes Programm, um schnell, kostenlos und legal an massenhaft Musik zu kommen. Man erhält das sonst € 19,95 kostende Tool kostenlos, wenn man sich auf dieser Seite bei Winload für den Newsletter registriert.

Download-Pfeil
Kostenloser Download: Audials RadioTracker 5.0 (Windows)
Nicht nur Musik saugen, nein – Musik ERNTEN!

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
  • Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Microsoft Office 2019: Neuerungen im Überblick

    Office 2019 erscheint in der zweiten Jahreshälfte 2018, wie gewohnt wird es auch bei dieser Version einige neue Features geben. Wir geben euch einen Ausblick, welche Neuerungen euch bei Office 2019 erwarten.
    Selim Baykara
  • Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Bilder vektorisieren: So wandelt ihr Bitmap-Grafiken mit Inkscape um

    Um aus einer Bitmap-Grafik eine wirklich frei skalierbare Vektorgrafik zu machen, muss diese zwingend nachgezeichnet werden. Zum Glück bietet das freie Vektorgrafikprogramm Inkscape ein automatisches Werkzeug an, mit dem sich Bilder schnell und einfach vektorisieren lassen.
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link