MP3tag bekämpft das Chaos in der Musiksammlung - automatisch und universell

Philipp Süßmann

Herrscht in deiner Playlist das Chaos? Findest du wegen schlechten Bezeichnungen dein Lieblingslied nicht? Mit der Freeware MP3tag können Windows-Nutzer schnell und einfach Titelinformationen von Musik-Dateien erstellen oder verändern. Bekämpf das Titel-Chaos auf deiner Festplatte und deinem Mp3-Player! Wir zeigen dir, wie du mit MP3tag deine Musiksammlung ordnen und verschönern kannst.

MP3tag: Von „Unbekannten Interpreten“ zur korrekt betitelten Playlist

Gerade wenn man von Audio-CDs Mp3 Dateien erstellt, haben diese oft keine Titel-Information (ID3-Tags) – und wer möchte schon seinen Mp3-Player mit einer Liste aus „Unbekannten Interpreten“ füllen? MP3tag ist ein kleines, praktisches Programm, mit dem sich ID3-Tags leicht bearbeiten lassen.

Um Musikdateien zu bearbeiten, müsst ihr diese lediglich per Drag&Drop in das rot markierte Feld ziehen, selbstverständlich können auch ganze Ordner importiert werden.

Anschließend können die gängigen ID3-Tags wie Titel, Interpret, Album, usw. in der linken Symbolleiste bearbeitet werden. Auch Cover-Motive können hier in die Tags integriert werden.

Nach der Bearbeitung einfach speichern und fertig sind die korrekt bearbeiteten Musik-Dateien & Tags. Mit MP3tag lassen sich auch Playlisten im m3u-Format erstellen, die das Abspielen der Musik-Sammlung mit gängigen Audioplayern vereinfachen. Außerdem kannst du aus ID3-Tags Dateinamen generieren und umgekehrt. Eine Verbindung zur Online-Datenbank von Amazon und freedb besteht ebenfalls.

Fazit: MP3tag ist einer der besten Tag-Editoren, die als Freeware erhältlich ist. Das simple, aber effektive Tool sollte auf jedem PC von Sammlern digitaler Musik zu finden sein.

Hier gibt es MP3tag für Windows zum kostenlosen Download.
So bringst du wieder Ordnung in deine Musiksammlung!

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Seit wann gibt es Google? Und was war vorher?

    Der Großteil der Menschheit weiß, was „Googeln“ bedeutet und tut es jeden Tag. Aber seit wann gibt es Google eigentlich? Mit welchen Suchmaschinen hat man früher gesucht und was wurde aus ihnen? Diese Fragen wollen wir euch hier beantworten.
    Marco Kratzenberg
  • WLAN: Signalstärke messen mit App und am PC

    WLAN: Signalstärke messen mit App und am PC

    Jeder kennt es: Während man im Wohnzimmer schnell durch das Internet surfen kann, lahmt die Verbindung einige Räume weiter erheblich. Um herauszufinden, wo ihr euren Desktop-PC am besten hinstellen solltet oder wo ein WLAN-Repeater seinen Platz findet, könnt ihr vorab die WLAN-Signalstärke messen. Wie ihr dies bewerkstelligt, zeigen wir euch in unserem Tipp des Tages.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link