OpenOffice: So läuft die kostenlose Office-Suite schneller

Frank Ritter

Splashscreen von OpenOffice
Ich nutze OpenOffice überhaupt nicht. Zwar kenne ich genügend Leute, die auf das kostenlose Komplettpaket aus Textverarbeitung, Tabellenkalkulation, Präsentationen und Co. schwören – ich bleibe aus Gewöhnung aber bei Microsoft Office und verwende in letzter Zeit immer häufiger Google Docs, das ich besonders zu Kollaborationszwecken enorm praktisch finde. Meine an einer Hand abzählbaren Versuche, mich mit OpenOffice anzufreunden, endeten stets an der Performance, besonders beim Start der einzelnen OpenOffice-Programme und beim Aufrufen der Menüs. Vielleicht ändere ich meine Meinung aber nochmal, denn zumindest den Programmstart von OpenOffice kann man merklich beschleunigen, wie Caschy herausgefunden hat. Und so geht’s:

Eine beliebige Open Office-Anwendung starten. Dort nach Extras -> Optionen navigieren. Links Arbeitsspeicher anklicken. Dort die Werte wie folgt ändern:

OpenOffice Optionen Arbeitsspeicher

Nun in der linken Spalte noch auf Java klicken und den Haken bei „Eine Java-Laufzeitumgebung verwenden“ herausnehmen.

OpenOffice Java-Optionen

OK klicken, OpenOffice schließen und neustarten. Zack, OpenOffice sollte nun wesentlich schneller starten und auch im Betrieb flotter sein. Achtung: Wenn kein Java für OpenOffice mehr verwendet wird, dürften einige Dinge nicht mehr funktionieren, unter anderem Makros, Datenbank und die Hilfe. Viele User benötigen diese aber, vermute ich mal, nicht. Danke nochmal an Caschy für die Erinnerung an diesen klasse Tipp!

 

Download-PfeilKostenloser Download: OpenOffice (Windows, Linux, Mac)
Kostenlose Office-Suite mit vielen Funktionen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Lustige Computer-Viren, die man gerne auf dem PC hätte

    Lustige Computer-Viren, die man gerne auf dem PC hätte

    Der Alptraum jedes PC-Nutzers ist der Computer-Virus. Einmal infiziert macht sich die Schadsoftware an die Arbeit und euch das Leben zur Hölle. Doch das ist nicht immer so. Es gibt auch mehr oder weniger harmlose Computer-Viren, die euch lediglich etwas auf die Palme bringen wollen.
    Robert Kohlick
  • VAVOO.tv

    VAVOO.tv

    Bei VAVOO.tv handelt es sich um ein Media-Center ähnlich wie KODI, mit dem man mediale Inhalte aller Art aus verschiedenen Quellen abspielen kann. Genauso wie bei KODI ist es mit VAVOO.tv möglich, den Funktionsumfang durch verschiedene Addons zu erweitern. Bei VAVOO werden die Addons als „Bundles“ bezeichnet.
    Martin Maciej
* gesponsorter Link