WM-Spiele entspannt ohne nervigen Bienen-Schwarm geniessen? Die kontroverse Vuvuzela-Tröte ist bereits jetzt einerseits zum Wahrzeichen für die WM 2010, andererseits auch zum nervtötendsten Geräusch überhaupt geworden, das einem die Spiele teilweise echt vermiesen kann. Für diejenigen, die die WM-Spiele auf dem VLC-Player gucken, gibt es allerdings eine Datei, die die nervigen Geräusche herausfiltert. Und auch für die Fernsehübertragung haben findige Tüftler einen Weg gefunden, die Vuvuzela-Klänge auszuschließen.

 

Software-Themen

Facts 

Wenn man eine TV-Karte im Rechner hat oder ein Fussballspiel aufzeichnet bzw. downloadet, kann man es sich mit dem VLC-Player ansehen. Auf ihrer Facebook-Seite veröffentlicht VLC dafür folgende Command-Parameter, über die der VLC-Player aufgerufen werden muss.

vlc --audio-filter=param_eq --param-eq-f1=233 --param-eq-f2=466 --param-eq-f3=932
--param-eq-gain1=-20 --param-eq-gain2=-20 --param-eq-gain3=-20 --param...-eq-lowf=100
--param-eq-lowgain=15 --param-eq-q1=10 --param-eq-q2=10
--param-eq-q3=10

Damit werden alle Töne mit der entsprechenden Vuvuzela-Frequenz herausgefiltert. Eine genauere Anleitung liefert dafür die PC-Welt.

Update: Das Institut für Nachrichtengeräte und Datenverarbeitung der Uni Aachen bietet das ganze auch als VLC-Plugin - hier muss man nichts mehr eintippen oder programmieren.

Vuvuzela filtern über Equalizer

Für Experimentierfreudige gibt es auch eine Methode, um das Audio-Signal des Fernsehers anzupassen und vom Vuvuzela-Ton zu befreien. Dabei wird das Live-Signal des Fernsehers einfach auf den Rechner geschickt, mit einem Equalizer abgeändert und kommt dann „gereinigt“ aus den Lautsprechern des Rechners. Die Surfpoeten haben dafür eine Anleitung für Mac Mini und die Software Logic Express geschrieben.

Eine andere Strategie wäre dagegen, einfach mitzutröten und so gegen die Geräusche im Fernseher anzukämpfen. Dies geht auch mit dem iPhone mit der passenden Vuvuzela-App.

Bild: „Vuvuzela Day“ : Dundas Football Club (cc)

Open-Source vs. kommerzielle Software – was nutzt ihr?