Welcher Song war das nochmal? Online Melodien einsingen oder -summen -- und den Titel herausfinden

Peer Göbel

midomi1
Wenn man nicht mehr weiß, welcher Song einem da im Kopf herumschwirrt: Auf der Webseite midomi.com kann man Melodien einsingen oder vor sich hin brummen, und das Programm spuckt aus, welcher Titel das ist. Gut, die Datenbank ist nicht all-umfassend (oder liegt es an meinem Gesang? ;-), aber viele Sachen funktionieren.

Ohne Anmeldung kann man auf der Webseite midomi.com einfach auf den „Musik suchen“-Button drücken, Zugriff aufs eigene Mikro erlauben, und dann drauflossingen. 10 Sekunden Töne braucht die Maschine mindestens, besser mehr, und dann wird nach ähnlichen Songs gesucht.

Die Ergebnisseite zeigt die ähnlichsten Titel, die man dann anhören kann, nach Videos davon suchen, oder direkt kaufen.

midomi-screenshot

Hier zum Beispiel: Der Test mit meiner Version von „Hit me Baby…“ zeigt den Titel immerhin auf Platz 3 an. Wusste gar nicht, dass Mikas „Grace Kelly“ dem so ähnlich ist…

Bei meinen Tests gab es einige passende Ergebnisse, von Elvis bis Britney, aber auch einige Leerstellen. Immerhin gab es erstaunlich brauchbare Zuordnungen auch beim Summen. Auf einen Versuch kommt’s an…

Hier geht’s zu midomi.com

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • DOCX öffnen: Damit könnt ihr die Dateien bearbeiten

    DOCX öffnen: Damit könnt ihr die Dateien bearbeiten

    Im Rahmen der Weiterentwicklung führte Microsoft ab Word 2007 ein neues Format ein. Wie ihr Dateien im Format DOCX öffnen könnt, entweder mit einem Office-Plugin oder anderen Programmen, erklären wir euch hier.
    Marco Kratzenberg
  • Top-Download der Woche 16/2018: Foxit Reader

    Top-Download der Woche 16/2018: Foxit Reader

    Als Top-Download der Woche  16/2018 möchten wir euch Foxit Reader empfehlen, ein schnelles und kostenloses PDF-Anzeigeprogramm, das sich zusätzlich durch gute Sicherheits- und diverse Bearbeitungsfunktionen für PDF-Dokumente auszeichnet.
    Marvin Basse
  • SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    SVG zu PNG: Rastergrafiken in Vektorgrafiken umwandeln – und andersrum

    Skalierbare Vektorgrafiken bieten sich gegenüber herkömmlichen Rastergrafiken für Logos, Illustrationen, Cliparts oder Karten an, da sie ohne Qualitätsverlust vergrößert und gedreht werden können. Wenn ihr jedoch eine SVG-Datei in einem normalen Grafikprogramm bearbeiten wollt, müsst ihr sie zunächst in ein anderes Bildformat wie PNG umwandeln.Auch andersrum könnt ihr ein erstelltes PNG in eine Vektorgrafik...
    Thomas Kolkmann
* gesponsorter Link