Anzeige

WinRAR: Vollversion des Packprogramms kostenlos downloaden bei PC Welt

Frank Ritter

winrar
Es mag vehementer komprimierende, übersichtlichere, kostenlosere oder anderweitig bessere Packprogramme als WinRAR geben, aber für mich ist und bleibt diese Software das Maß aller Dinge. Macht der Gewöhnung eben, nach 10 Jahren Benutzung kann eben nicht mal so einfach auf einen anderen Packer wechseln (ich habe PeaZip und 7-Zip ausprobiert). Super: WinRAR gibt es in einer Aktion der PC Welt bis zum 15. März kostenlos. Zwar „nur“ in der etwas älteren Version 3.80, aber immerhin – für umme. Das LoadBlog zeigt, wie man WinRAR kostenlos downloaden kann.

WinRAR kostenlos: So geht’s

Schritt 1: Zuerst muss man sich bei der PC Welt-Aktion registrieren.

Schritt 2: Die Version 3.80 Deutsch der Testversion von WinRAR herunterladen. Die findet man zum Beispiel hier. Das Programm installieren.

Schritt 3: Man sollte mittlerweile eine E-Mail erhalten haben. Wenn nicht, einfach mal in den Spamordner schauen. In nach unten scrollen und auf den zweiten Link (unter „Installationshinweise“) klicken. Es wird eine Datei namens rarkey.rar heruntergeladen.

Schritt 4: Die Datei rarkey.rar einmal öffnen, das Programm sollte sich mit einer Nachricht melden, dass es registriert sei. Falls das nicht funktioniert, einfach den Inhalt der RAR-Datei in das Installationsverzeichnis von WinRAR entpacken. Und das war’s auch schon.

Kostenloser Download: WinRAR 3.80 (Windows)
Der Klassiker unter den Packprogrammen

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Windows-10-April-2018-Update: Bluescreen-Probleme treten auf

    Windows-10-April-2018-Update: Bluescreen-Probleme treten auf

    Nachdem das Windows-10-April-2018-Update mit einiger Verzögerung erschienen ist, sind die ersten Probleme bekannt geworden, die nach der Installation auftreten. Aktuell sorgt für Ärger, dass es bei einigen Usern nach der Aktualisierung ein Bluescreen auftritt und sich das System nicht mehr starten lässt. Lest in unserem Artikel mehr zu diesem und anderen auftretenden Problemen sowie deren Lösung.
    Marvin Basse
  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer Art. Vereinfacht gesagt stellt Skype eine direkte Telefonverbindung zwischen zwei (oder mehr) Programmnutzern her und nutzt dafür das Internet. Wo immer auf der Welt man sich befindet, wenn man eine Internetverbindung und ein Headset, bzw. Lautsprecher und Mikrofon hat...
    Marco Kratzenberg 4
* gesponsorter Link