StreamOn-Kosten: Gratis anmelden und buchen – so geht's

Christin Richter

Ab dem 19. April könnt ihr das Angebot von Netflix, Apple Music und anderen Video- und Musikdiensten ohne Berechnung auf euren Datenverbrauch auf euer Mobilgerät streamen. Aber könnt ihr StreamOn kostenlos nutzen? Und wie könnt ihr euch bei StreamOn anmelden? Wir erklären es euch.

Fallen bei Nutzung von StreamOn wirklich keine Kosten an? Können damit Filme, Serien, Songs ohne Limit gestreamt werden, ohne dass euer Datenvolumen plötzlich gedrosselt wird? Der folgende Abschnitt verrät euch, ob es das mobile Entertainment gratis gibt. Im Anschluss erfahrt ihr, wie ihr die Tarifoption buchen könnt und ob es einen Haken an dem Angebot gibt.

Direkt zu StreamOn *

Was ist StreamOn? Das Video verrät es euch:

StreamON der Telekom: Audio- und Videostreaming ohne Anrechnung aufs Datenvolumen.

StreamOn-Kosten: Musik und Videos gratis streamen?

Die Option „StreamOn“ ist tatsächlich kostenlos. Einzige Voraussetzung: Ihr müsst bereits Mobilfunkkunde der Deutschen Telekom sein. Je nachdem, welchen Vertrag ihr besitzt, könnt ihr ohne Anrechnung auf euer Datenvolumen Musik und/oder auch Videos streamen.

Ganz kostenlos ist die mobile Unterhaltung natürlich nicht: Die Vertragsoption befreit euch nicht von den regulären Kosten, die ihr als Kunde für das jeweilige Abo bei Netflix– oder Amazon Music Unlimited zahlt.

Die StreamOn-Varianten und Preise der Telekom-Mobilfunktarife haben wir hier für euch zusammengestellt:

StreamOn Music StreamOn Music & Video StreamOn Music & Video Max
  • MagentaMobil M = ab 35,95 Euro
  • MagentaMobil M Friends = ab 35,96
  • Family Card M Tarife = ab 44,95 Euro
  • MagentaMobil L = ab 44,96 Euro
  • MagentaMobil L Friends = ab 53,95 Euro
  • Family Card L = ab 53,95 Euro
  • MagentaEINS-Tarife wie
    MagentaMobil M = ab 55,85 Euro
    MagentaMobil M Happy = ab 58,46 Euro
    und höherwertig

Telekom StreamOn anmelden: So bucht ihr die Option

Als Vertragskunde bei der Deutschen Telekom könnt ihr euch ganz einfach bei StreamOn anmelden: Ihr braucht die Option kostenlos zubuchen und anschließend wird der Datenverbrauch beim Musik- und Videostreaming bei den teilnehmenden  nicht mehr berechnet. Wollt ihr unterwegs unbegrenzt streamen, könnt ihr die Option ab dem 19. April im Kundencenter der Deutschen Telekom einfach online dazubuchen.

  1. Besucht die Startseite des .
  2. Loggt euch in eurem persönlichen Bereich ein.
  3. Hier könnt ihr Eure Tarife und Optionen anpassen und StreamOn buchen.

Bei Problemen oder Fragen könnt ihr einfach den Telekom-Kundenservice per Telefon oder E-Mail kontaktieren.

Gibt es einen Haken bei StreamOn?

Die neue Option bietet nicht nur Vorteile: Einige Einschränkungen gibt es leider und auch die Sache mit der Netzneutralität ist mehr als fraglich. Die Bundesnetzagentur behält sich vor, bei StreamOn noch einmal genauer hinzuschauen:

Des Weiteren werden auch eure Video- und Musikstreaming-Inhalte gedrosselt, sobald euer Inklusivvolumen aufgebraucht ist. Somit sinkt die Übertragungsgeschwindigkeit auf maximal 64 KBit/s im Download.

Außerdem wird zwar der Film/die Serie/der Song nicht von eurem mobilen Datenvolumen abgezogen, allerdings sämtliche „Zusatzinhalte“. Dazu zählen:

  • Cover des Liedes / des Films / der Serie
  • eingeblendete Spiele
  • Werbung bei den Streaming-Anbietern selbst

So kann beispielsweise das Herumklicken im Netflix-Menü euer monatliches Datenvolumen trotz StreamOn-Option schrumpfen lassen.

Weiterer Wermutstropfen: Das Angebot ist durch die teilnehmenden Streaming-Portale begrenzt. Derzeit finden sich weder Spotify noch Deezer oder andere öffentlich rechtliche TV-Sender unter den Partnern der Telekom.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

* gesponsorter Link