Entertain to go ist jetzt EntertainTV mobil

Marco Kratzenberg

Entertain to go war das Telekom-Angebot für mobiles Fernsehen. Passend zum neueren EntertainTV wurde das Angebot in EntertainTV mobil umbenannt. Was bietet das Angebot?

Fernsehen auf jedem mobilen Endgerät – das verspricht der Tarif EntertainTV mobil. Das frühere Entertain to go hat seinen Namen geändert, doch das Angebot bleibt gleich. Mit der EntertainTV-mobil-App könnt ihr auf Handys, Tablets oder auch Laptops unterwegs das TV-Programm genießen. Aber das Angebot kann noch mehr!

EntertainTV: Das neue Fernsehen der Telekom.

Was bietet EntertainTV mobil?

Wie die Namen Entertain to go beziehungsweise EntertainTV mobil bereits andeuten, geht es um mobiles Fernsehen. Voraussetzung dafür ist der Telekom-Tarif MagentaZuhause oder MagentaZuhause mit EntertainTV-Tarif. Dann stehen euch circa 45 TV-Sender zur Verfügung, um unterwegs über eine App oder einen Browser nicht nur gestreamt, sondern sogar aufgenommen zu werden.

Es gibt Apps fürs iOS- und Android-Geräte. Außerdem könnt ihr unter https://mobil.entertaintv.de/ mit eurem Telekom-Login einloggen und EntertainTV mobil im Browser benutzen. Allerdings funktioniert das Streaming von Filmen und Sendungen nur im Internet Explorer, in Google Chrome oder in Microsoft Edge. Im MacOS wird Safari ab Version 9.x benötigt. Auch viele andere Funktionen der Apps, wie „Download & Play“ stehen im Browser nicht zur Verfügung.

EntertainTV mobil
Preis: Kostenlos
EntertainTV mobil
Preis: Kostenlos

Das Angebot EntertainTV mobil umfasst auch einen sogenannten „Cloud Recorder“. Damit könnt ihr geplant Sendungen aufnehmen und sie unterwegs ansehen. Außerdem stehen euch auch gemietete Videos unterwegs zur Verfügung. Praktisch für Gegenden mit schlechter Verbindung ist die Option „Download & Play“. Sie lässt euch bestimmte (nicht alle) Filme und Sendungen auf euer Gerät downloaden und offline anschauen.

Bilderstrecke starten
19 Bilder
Netflix Originals: Top-Serien im Überblick.

EntertainTV mobil Streaming-Kosten?

Das Film-Streaming über EntertainTV mobil sorgt für eine Menge Daten-Traffic auf dem Handy, wenn ihr euch nicht gerade in einem WLAN befindet. Nun könnte man denken, dass dieser Datenverkehr nicht angerechnet wird, weil man ja schließlich als Telekom-Kunde ein Telekom-Produkt nutzt. Aber weit gefehlt. So unterwegs-tauglich ist dieses Entertain to go dann doch nicht. Vernachlässigt man mal die Tatsache, dass in sehr vielen Gegenden die Übertragungsgeschwindigkeit sowieso nicht fürs ruckelfreie Film-Streaming ausreicht, müsst ihr bei intensiver Nutzung einen neuen Handytarif buchen und dadurch kommen hierbei auch noch Kosten auf euch zu.

In den normalen Tarifen wird euch der Traffic beim Streamen von Filmen, Miet-Videos und Aufnahmen angerechnet. Angesichts der Datenmengen kann man da schon mal an einem Nachmittag sein monatliches Datenvolumen verballern. Anders sieht es mit dem neuen Telekom-Tarif StreamOn aus. Wie Amazon und Netflix ist bei diesem Tarif auch EntertainTV mobil Partner der Telekom. Und das bedeutet, dass sämtlicher Traffic dieses Angebots nicht mehr von eurem normalen Datenvolumen abgezogen wird. Allerdings müsst ihr dann eben diesen Tarif auch noch zubuchen und das erhöht wiederum die monatlichen Kosten. Andererseits könnt ihr dann ohne Probleme eben auch Angebote wie Netflix, Sky Go, 7TV beziehungsweise Apple Music, Juke!, Amazon Music oder Napster nutzen.

Preislich ist EntertainTV mobil mit Netflix zu vergleichen. Wenn ihr bereits den Tarif EntertainTV nutzt, zahlt ihr pro Monat 6,95 Euro. Ist das nicht der Fall, aber ihr habt den Tarif MagentaZuhause, dann werden 9,95 Euro pro Monat fällig.

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Sky Q: Gibt es versteckte Kosten?

    Sky Q: Gibt es versteckte Kosten?

    Sky bewirbt das neue Streaming-Angebot Sky Q als kostenloses Update, das nach und nach für alle Besitzer eines Sky+Pro-Receiver ausgerollt wird. Viele Kunden fragen sich aber, wie es darüber hinaus mit den Kosten für Sky Q aussieht. Wir haben uns die Vertragsbedingungen einmal genau angeschaut.
    Selim Baykara
* gesponsorter Link