Battlefield: Smartphone- und Tablet-Version des Militätshooters in Arbeit

Frank Ritter 5

Eines der wichtigsten Gaming-Franchises von Spielepublisher EA ist Battlefield. Nach etlichen Titeln aus der Militätshooter-Reihe, die für Konsolen und PCs erhältlich sind, soll sich nun auch eine Version des Spiels für mobile Plattformen in Entwicklung befinden.

Battlefield ist nach Call of Duty das wohl wichtigste Gaming-Franchise im Bereich der Militär-Shooter auf PCs und Konsolen. Gut möglich, dass das Spiel diesen Status auch in der mobilen Sphäre erhält, denn EA arbeitet an einer mobilen Version der überwiegend Multiplayer-fokussierten Spielereihe für Smartphones und Tablets. EA Labels- und Mobile-Chef Frank Gibeau ist jene offenbar recht redselige Person, die kürzlich schon durchsickern ließ, dass Apple für die iOS-Exklusivität von Plants vs. Zombies 2 tief in die Kriegskasse gegriffen haben soll. Gibeau erklärte in einem Interview mit dem Bits-Blog der New York Times, dass das Hosentaschen-Battlefield unterwegs sein soll (Übersetzung von uns):

Frage: Kann ein Spiel wie Battlefield auf einem kleineren Screen wirklich Spaß machen?

Antwort: Man kann Battlefield auf einem Tablet im Commander-Modus spielen. Wir arbeiten an einem mobilen Battlefield-Spiel, das High-End und High-Performance sein soll und gehen davon aus, dass das funktionieren wird. Aber wir versuchen auch etwas, das noch niemand je getan hat: Die Spiele dazu zu bringen, zwischen den Plattformen zu interagieren. Wird das funktionieren? In einigen Fällen hat es das schon. Wird es für alle Franchises funktionieren? Nicht alle werden den Übergang schaffen, Battlefield könnte etwas schwieriger werden.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Braucht man heutzutage (noch) ein Tablet? So sehen es GIGA-Redakteure

Wir interpretieren in diese Worte hinein, dass EA neben der bereits vorgestellten Companion-App für kommende Woche erscheinende Battlefield 4 auch ein eigenes Battlefield-Spiel für mobile Plattformen baut. Auch wenn Gibeau nicht konket auf die unterstützten Betriebssysteme einging, ist bekannt, dass EA an einer mobilen Version der in Battlefield verwendeten Frostbite-Engine für iOS und Android baut.

Bleibt natürlich das Problem der Steuerung – über einen Touchscreen ist ein Shooter bei Weitem nicht so gut kontrollierbar wie per Maus oder Analog-Controller. Sollte EA also wirklich ein Cross-Platform-Battlefield planen, müsste sich der Konzern für diese Diskrepanz eine Lösung einfallen lassen. Wir sind gespannt und bleiben auf am Ball.

Quelle: NYTimes Bits Blog [via Android Police]
Bildmontage: androidnext.de

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung