Windows 9 Startmenü im Video demonstriert

Peter Hryciuk
Windows 9 Startmenü im Video demonstriert

Die Windows 9 Technical Preview in der Build 9834 ist anscheinend noch vor der offiziellen Bereitstellung im Internet zum Download aufgetaucht. Nachdem gestern erste Screenshots der neuen Oberfläche und vielen neuen Funktionen aufgetaucht sind, zeigt heute ein Video das neue Windows 9 Startmenü. Wie erwartet handelt es sich dabei um eine Kombination aus der bisherigen Startseite mit den Live Tiles und normalen Einträgen, wie wir diese von älteren Versionen kennen. Die Gestaltung funktioniert anscheinend wie bisher. So könnte auch die Bedienung auf Tablets mit Touchscreen auf dem Desktop erleichtert werden.

Microsoft wird das Windows 9 Startmenü anscheinend aber nur optional anbieten. In der Technical Preview kann man in den Einstellungen wählen, ob wie bisher beim Druck auf den Windows-Knopf die Startseite erreicht wird - oder eben das nun neue Startmenü. Dieses bietet viele Einträge für Programme, Spiele und Einstellungen. Zudem wird dort der Benutzer angezeigt und man kann den Windows-PC ausschalten, neustarten oder sich abmelden. Die Charms Bar bleibt zumindest aktuell noch erhalten - vermutlich kommt die striktere Trennung dann erst mit der finalen Umsetzung in Windows 9. In der Preview wird man sich nicht die Mühe gemacht haben, für jedes System eine eigene Version zu bringen.

Das Windows 9 Startmenü wirkt eigentlich ganz aufgeräumt und wird durch die Live Tiles gut erweitert. Wie schon auf der Startseite kann man selbst bestimmen, welche Apps und Inhalte dort abgelegt werden. So lassen sich oft genutzte Programme deutlich schneller finden - wenn man diese z.B. nicht in der Taskleiste oder dem Desktop ablegen möchte. Modern UI-Apps, wie z.B. ein Taschenrechner, können nun in Fenstern gestartet werden. Solch simple Funktionen müssen also nicht im Vollbild laufen. Generell werden nun alle Windows-Apps in Fenstern gestartet, wenn man diese über den Desktop öffnet. Das dürfte die Bedienung mit der Maus deutlich erleichtern.

Dem Nutzer steht es dabei absolut frei, wie viele oder wenige Live Tiles man im neuen Windows 9 Startmenü unterbringt. Man könnte sich ein Startmenü bauen, in dem man alles Mögliche unterbringt. Wird es zu viel für die Anzeige, kann man einfach in dem Menü scrollen, wie es bisher auch der Fall war. Wir können uns sehr gut vorstellen, dass die Nutzung des Desktops so deutlich erleichtert wird - besonders bei 2-in-1-Geräten wie Tablets mit Tastatur-Dock, die man nicht immer mit dem Touchscreen nutzt.

(Link zum YouTube-Video)

Wie gefällt euch das neue Windows 9 Startmenü?

via winfuture Danke Jens

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung