Tesla baut Hausdächer, MacBook Pro SSD tauschbar und was mit der OLED-Bar unter Windows passiert – TECH.täglich

Marco Di Lorenzo 1

Happy Halloween! Damit ihr eure Zombies und Kürbisse im Garten ohne schlechtem Gewissen Tag und Nacht beleuchten könnt, baut Tesla nun Dächer mit integrierten Solarkollektoren. Und es gibt Neues zum SSD-Speicher in den MacBook Pros und der Funktion der OLED-Leiste unter Windows.

Tech.Täglich vom 31.10.2016.mp4.

Jeder soll künftig seine eigene Solarenergie erzeugen, speichern und sein Elektroauto damit laden können, so der Plan von Tesla. Deshalb produziert das Unternehmen jetzt Dachschindel mit integrierten Solarkollektoren. Sieht nicht nur schick aus, sondern soll auch richtig robust sein. Zusätzlich gibt’s einen neuen Powerwall Superakku, der die Energie speichert und freigibt, wenn mal keine Sonne scheint.

Außerdem: Neues zum Macbook Pro (2016): Bastler haben es geschafft, die SSD auszubauen. Diese hat jedoch keinen standardmäßigen Anschluss und der Eingriff ist auch nicht ganz simpel. Apples Software-Chef Craig Federighi bestätigt währenddessen: Die neue OLED-Leiste wird unter Windows nur die normalen Funktionstasten anzeigen.

Und: Auch die EU persönlich ist jetzt gegen einen Datenaustausch zwischen WhatsApp und Facebook und fordert einen sofortigen Stopp, bis der Fall ausjudiziert ist.

Die Themen des heutigen TECH.täglich:

Schönen Feiertag an alle Glücklichen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung