Amazon Prime wird teurer, Android Auto 2.0, neue Hyperloop-Strecke – TECH.täglich

Marco Di Lorenzo

Nanu, welcher krasse Social-Media-Hype hat denn bei uns Einzug gehalten. Oder sind nur aller vor Schreck erstarrt, weil Amazon die Prime-Mitgliedschaft teurer macht?


Ja, richtig gehört: Der Preis des normalen Prime-Abos steigt von 49 Euro auf 69 Euro. Und das schon ab 1. Februar. Und auch die Studentenpreise werden um 10 Euro angehoben.

Außerdem: Android Auto 2.0 ist da und kann endlich nicht nur auf Car-Entertainment-Systemen, sondern auch einfach auf jedem Android-Smartphone installiert werden.

Jetzt kommt der erste Hyperloop zwischen Dubai und Abu Dhabi und soll für die 150 KM lange Strecke nur 12 Minuten brauchen. Steve Ballmer meint in einem neuen Interview, das iPhone sei nur so erfolgreich geworden, weil es durch Mobilfunkverträge abbezahlt werden konnte – Ironie an: Weil das ja davor nicht möglich war, Ironie aus.

Und zum Schluss gibt’s noch einen knackigen Tarif-Tipp – leider ohne iPhone ;)

Die Themen des heutigen TECH.täglich:

Und immer dran denken: Man muss nicht jeden Sch**ß auf Social-Media mitmachen :)

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Roaming-Falle fürs Smartphone auf Schiff und Flugzeug: Mehr Schutz oder Eigenverantwortung für Kunden?

    Roaming-Falle fürs Smartphone auf Schiff und Flugzeug: Mehr Schutz oder Eigenverantwortung für Kunden?

    Wer erinnert sich nicht an die Hiobsbotschaften zu den Anfangszeiten der Smartphone-Ära? Unbedarfte Nutzer surften da schon mal den Gegenwert eines Kleinwagens im Ausland mittels Roaming-Kosten auf ihren iPhones ab. Wer glaubte, diese Kuriositäten gehören der Vergangenheit an, der hat wohl nicht mit fliegenden und fahrenden „Wegelagerern“ gerechnet – mein Thema, in der aktuellen Wochenendkolumne.
    Sven Kaulfuss
  • Telefonica (O2) über Mobilfunkstandard 5G: Flächenweiter Marktstart nicht vor 2020

    Telefonica (O2) über Mobilfunkstandard 5G: Flächenweiter Marktstart nicht vor 2020

    Deutsche Telekom, Vodafone, 1&1 Drillisch und Telefónica Deutschland – letztere vor allem mit der Kernmarke O2 bekannt – haben diese Woche Frequenzspektrum für 5G ersteigert. Wann können wir den neuen Mobilfunkstandard nutzen? Wird 4G noch erweitert? Das und weitere Fragen zu den Hintergründen von 5G hat sich GIGA von Telefónica Deutschland beantworten lassen.
    Sebastian Trepesch
* Werbung