Galaxy Note 7 ausgesperrt, Windows 10 Updates werden kleiner, MacBook Touch Bar auf Magic Keyboard – TECH.täglich

Marco Di Lorenzo

Wochenendmodus ein – Samsung Galaxy Note 7 aus! So manch neuseeländischer Mobilfunker hat das explosionsgefährdete Smartphone nun aus seinem Netz verbannt. Und Good-News für Windows-10-User: Updates sollen künftig endlich nicht mehr so viel Ärger machen.


Schlechte Karten für Note-7-Besitzer, die gewillt wären, mit dem Explosionsrisiko ihres Geräts zu leben. In Neuseeland haben Netzbetreiber den Schalter für’s Note 7 umgelegt, die Folge: Kein Empfang mehr. Mal kucken, ob diese Radikal-Maßnahme nun noch mehr Länder trifft.

Außerdem: Die beliebte Drohne Bebop 2 von Parrot bekommt durch ein neues Update die Möglichkeit, seinen Besitzer automatisch zu verfolgen – es gibt aber einen Haken. Microsoft verspricht, dass mit dem Creators Update alle danach folgenden Patches für Windows 10 viel kleiner und schneller installiert werden.

Ein Apple-Fan hat sich mal Gedanken gemacht, wie die Touch Bar des neuen MacBook Pro auf einem externen Magic Keyboard aussehen könnte und diese visualisiert. Und Mega-Sale bei Rakuten: Es gibt 15 Prozent Rabatt und zwar auf alles.

Die Themen des heutigen TECH.täglich:

Genießt das Wochenende!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

* Werbung