Spotify schadet SSDs, Samsung Galaxy X, Video legt iPhone lahm, Amazon Echo pünktlich zu X-mas – TECH.täglich

Marco Di Lorenzo 3

Kann Spotify auf Dauer wirklich eure SSD schrotten? Nutzer des PC- und Mac-Clients sind auf sehr bedenkliche Prozesse der Software gestoßen. Währenddessen wird das iPhone von einem angeblich schadhaften Video bedroht, das derzeit auf WhatsApp umgeht.

Für die Skandalmeldung im Netz sorgt heute ausgerechnet der Musikstreamingdienst Spotify: Der Client für PC und Mac soll nämlich extrem hohe Datenmengen auf die Festplatte schreiben. Ein User berichtet von 28 GB in nur 2,5 Stunden Musikhören – so viel Songs dieser Gesamtgröße kann man wohl nicht einmal in einer Woche abspielen. Tatsächlich dürfte ein Bug in der Software verantwortlich sein, doch so hohe Schreib-Raten tun speziell einer SSD gar nicht gut – Spotify hat zumindest versprochen, eine Lösung sei schon unterwegs.

Außerdem: Auf Patent-Renderings zeigt sich jetzt das Samsung Galaxy X – ein Smartphone, das sich dank biegbarem Screen in der Mitte komplett zusammenfalten lässt. Auf WhatsApp geht derzeit angeblich ein Video um, das iPhones zum Absturz bringen soll – wir sagen euch, warum man diese Schreckensnews ausnahmsweise ernst nehmen sollte. Und: Die deutschsprachigen Echo Lautsprecher könnten tatsächlich noch rechtzeitig zu Weihnachten unterm Christbaum liegen – eine Ankündigung von Amazon selbst macht große Hoffnung.

Die Themen des heutigen TECH.täglich:

Einen besinnlichen Donnerstag!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Video

Neue Artikel von GIGA TECH

* Werbung