Was ist ein Treiber beim PC? Die Erklärung für IT-Laien

Selim Baykara

Was ist ein Treiber? Die Frage ist gar nicht so dumm – schließlich heißt es immer, dass man neue Treiber installieren oder endlich mal ein Treiber-Update ausführen soll. Aber was heißt das eigentlich genau? Was macht ein Treiber und warum braucht man so etwas? Genau diese Fragen klären wir im folgenden Ratgeber.

Portrait of confused it professional

Was ist ein Treiber? Kurze Erklärung

Bei einem Treiber handelt es sich um spezielle Software, die es dem Betriebssystem, z.B. Windows, ermöglicht mit einer bestimmten Hardware-Komponente (z.B. einem Drucker oder einer Grafikkarte) zu kommunizieren und diese Komponente zu bedienen. Durch den Treiber können Programme und Anwendungen Daten von der Hardware empfangen und umgekehrt. Ein Treiber ist somit eine Art von Vermittler zwischen Hardware oder Software: Wenn ihr ein Gerät anschließt ohne den entsprechenden Treiber zu installieren, erkennt der Computer das Gerät nicht und kann es dementsprechend auch nicht nutzen. Treiber gibt es für verschiedene Geräte – zu den wichtigsten zählen Treiber für:

Was ist ein Treiber und wie installiert ihr ihn?

Betriebssysteme wie Windows bieten standardmäßig zahlreiche generische Treiber, die bereits im Lieferumfang enthalten sind – im Fall von Windows nennt man diese diese Treiber auch Windows-Standardtreiber. Die Windows- Standardtreiber sorgen dafür, dass ihr in vielen (aber nicht in allen) Fällen ein Gerät anschließen könnt und euch nicht weiter um die Installation des Treibers kümmern müsst. Schließt ihr z.B. einen neuen Drucker an, erkennt Windows das Gerät meistens automatisch und installiert den entsprechenden Windows-Standardtreiber. Das ganze nennt man auch Plug & Play: Anstecken und los gehts – ihr braucht also nichts weiter zu tun und das Gerät funktioniert von alleine.

windows-logo-and-font

Der Knackpunkt: Mit diesen Standardtreibern nutzt ihr oft nicht den vollen Funktionsumfang des betreffenden Geräts. Von einigen wenigen Ausnahmen abgesehen (ASUS-Soundkartentreiber funktionieren bei vielen Usern z.B. schlechter als die Windows-Standardtreiber), empfiehlt es sich deshalb auch immer, die Treiber des Geräteherstellers zu verwenden und auf dem neuesten Stand zu halten. Die Treiber werden meistens auf einer dem Gerät beiligenden CD geliefert, alternativ könnt ihr sie euch von der Herstellerseite runterladen und anschließend installieren. Hilfe bei der Installation bieten euch u.a. folgende Guides:

Bildquellen: Portrait of confused it professional, Heap of computer hardware isolated on white via Shutterstock

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • Kodi (ehem. XBMC) - Download

    Kodi (ehem. XBMC) - Download

    Media Center-Software mit für HTPC (Home Theater PC) optimierter Oberfläche Bei XBMC (ursprünglich XBox Media Center) handelt es sich um eine preisgekrönte Media Center-Anwendung für Windows und andere Betriebssysteme. XBMC ist die ultimative Oberfläche zum Verwalten..
    Martin Maciej
  • TeamViewer

    TeamViewer

    Die Aufgaben Fernwartung, Remote Support und Desktop Sharing mit Voice over IP meistert der kostenlose TeamViewer Download mit Leichtigkeit.
    Marian Franke
  • Skype

    Skype

    Der Instant Messenger Skype steht nach wie vor für gute Internettelefonie, auch genannt Voice over IP (VoIP). Damit war diese Anwendung die erste ihrer Art. Vereinfacht gesagt stellt Skype eine direkte Telefonverbindung zwischen zwei (oder mehr) Programmnutzern her und nutzt dafür das Internet. Wo immer auf der Welt man sich befindet, wenn man eine Internetverbindung und ein Headset, bzw. Lautsprecher und Mikrofon hat...
    Marco Kratzenberg 4
* gesponsorter Link