American Gods Staffel 2: Erster Trailer gibt Rätsel auf

Selim Baykara

Der Götterkampf geht in die zweite Runde: Nachdem lange Zeit Funkstille herrschte, hat Amazon endlich den ersten Trailer zu „American Gods“ Staffel 2 veröffentlicht. Der wirft allerdings eine große Frage zur Zukunft der Serie auf.

Schaut euch den Trailer zur zweiten Staffel von American Gods hier an:

American Gods Staffel 2: Offizieller Trailer zur Amazon-Serie.

American Gods auf Blu-ray kaufen *

Amazon und der TV-Sender Starz haben „American Gods“ Staffel 2 schon vor einiger Zeit bestätigt. Dennoch sind die Details bislang eher spärlich gesät. Hinter den Kulissen gab es etliche Probleme: Nach der ersten Staffel stieg Showrunner Bryan Fuller aus, inzwischen ist wohl auch sein Ersatz Jesse Alexander so gut wie raus. Bislang heißt es zwar immer noch, dass die zweite Staffel der Buchverfilmung 2019 erscheint – allerdings wirft der neue Trailer mehr Fragen auf, als er beantwortet.

„American Gods“ Staffel 2: Was erwartet uns in der zweiten Season?

Achtung: Es folgen Spoiler!

Bereits in der ersten Staffel wurde immer wieder der Kampf der alten gegen die neuen Götter angeschnitten. Bis auf Andeutungen und vage Äußerungen der Hauptfiguren bekam man davon aber nichts zu sehen. Und so wie es aussieht, bleibt das auch in der zweiten Staffel so. „Ein Sturm zieht auf“ heißt es verheißungsvoll im Trailer, scheinbar bleibt sich die Serie aber treu und macht weiter wie bisher: Shadow Moon fährt zusammen mit Mr. Wednesday durch die amerikanische Provinz, trifft skurrile Charaktere – und weiß anscheinend immer noch nicht so genau, was er eigentlich hier soll.

Nach dem doch recht dramatischen Ende der ersten Staffel stellten sich viele Zuschauer die Frage: Wann kommt es denn endlich zur entscheidenden Schlacht zwischen alter und neuer Ordnung. Fans der Buchvorlage wissen es natürlich schon länger: Die Schlacht wird nie kommen. Der Kampf der Götter zeichnet sich gerade dadurch aus, dass er hinter den Kulissen abläuft. Ein großes explosives Finale wird es nicht geben. Als Buch funktioniert dieses Konzept aufgrund des unnachahmlichen Stils von Neil Gaiman hervorragend. Ob Amazon damit neue Zuschauer gewinnen kann, die nicht bereits Fan der Vorlage sind, bleibt fraglicher denn je.

Hier gibt es noch einen Clip von den Dreharbeiten der neuen Staffel an:

American Gods: Erster Teaser zur 2. Staffel.

„American Gods“ Staffel 2 kommt 2019 zu Amazon Prime Video

Dass es eine zweite Season gibt, ist natürlich trotzdem erfreulich. Lange Zeit sah es so aus, als ob die zweite Staffel von „American Gods“ in dem Personalgeschachere hinter den Kulissen versanden würde. Bereits vor einiger Zeit äußerte sich Amazon zu einem Termin. Die Serie soll 2019 exklusiv beim Streaming-Dienst Amazon Prime Video laufen. Genaueres will (oder kann) man noch nicht verraten. Bis dahin habt ihr also ausreichend Zeit noch einmal die erste Staffel zu schauen oder die sehr empfehlenswerte zu lesen.

Die erste Staffel von „American Gods“ läuft beim Video-Streaming Amazon Prime Video. Die Flatrate ist Teil des Premium-Dienstes Amazon Prime, neben „American Gods“ bekommt ihr damit Zugriff auf viele sehenswerte Serien und Filme. Falls ihr den Dienst nur ausprobieren wollt, könnt ihr .

Amazon Prime Video jetzt ausprobieren! *

Neuer Showrunner von „American Gods“ ebenfalls gefeuert?

Neuer Showrunner von „American Gods“ war bislang Jesse Alexander. In der Vergangenheit arbeitete er mit Bryan Fuller bereits an Serien wie Star Trek: Discovery und Hannibal, er ist also kein Neuling. Laut Berichten von US-Medien gab es allerdings Streit am Set. Demzufolge wurde Alexander gebeten, die Arbeit an der zweiten Staffel einzustellen. Offiziell gefeuert wurde er wohl aber noch nicht. Bryan Fuller und der bisherige Ko-Produzent Michael Greene stiegen im November 2017 aus. Amerikanischen Magazinen zufolge gab es Konflikte über das rapide ansteigende Budget der Show.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
Die 14 besten Amazon-Prime-Serien, die ihr jetzt streamen könnt.

Wie viele neue Folgen gibt es und was kommt nach der zweiten Season?

Wie viele Episoden wir erwarten können, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Wir rechnen aber mit mindestens acht neuen Folgen. Die erste Staffel deckte nur etwa ein Drittel der Buchvorlage ab. Um alles zu erzählen, bräuchte man nach Season 2 also noch mindestens eine weitere Staffel.

Chris Albrecht, der Präsident und CEO von Starz, kann sich das durchaus vorstellen, allerdings müsse man sich ganz „der kreativen Vision von Neil Gaiman und den Produzenten anvertrauen“. Dazu komme, so Albrecht, dass „American Gods“ eine „schwierige“ Show sei – eventuell ein verstecktes Eingeständnis, dass die Einschaltquoten trotz anfänglich guter Kritiken solide, aber nicht besonders bemerkenswert waren.

Das sagt Neil Gaiman zur Handlung von Staffel 2

Geht man nach Neil Gaiman, bräuchte man mindestens vier oder fünf Staffeln, um das gesamte Buch als Serie umzusetzen. Der Autor muss es eigentlich wissen, schließlich schrieb er die Buchvorlage. Noch interessanter ist aber, was Gaiman in einem Interview mit der L.A. Times über die Story der bevorstehenden zweiten Season verrät.

Demnach werde es zwar einige kleinere Kämpfe und Scharmützel geben – der eigentliche Krieg zwischen alten und neuen Göttern läge aber noch mindestens eine Season in der Zukunft, wenn nicht noch weiter entfernt.

Ob das wirklich so eintrifft, ist im Moment noch nicht klar. Viele Kritiker bemängelten das langsame Tempo der ersten Season und die nur ansatzweise vorhandene Handlung. Ob die Produzenten das Haupt-Event noch eine weitere Season verschieben, bleibt daher abzuwarten. In jedem Fall dürfen sich die Zuschauer aber auf das Auftauchen von neuen Göttern und anderen Charakteren freuen – darunter auch die Studentin und Halb-Indianerin Samantha Black Crow, die laut Gaiman zu den besonderen Highlights der nächsten Season zählt.

Die Zeit bis zum Release der zweiten Staffel könnt ihr euch mit der  vertreiben. Das Limited-Edition-Steelbook ist ab dem 27.7.2017 exklusiv bei Amazon erhältlich. Zusätzlich zu den acht Folgen der ersten Staffel bekommt ihr über zwei Stunden Bonusmaterial. Dazu gehören Interviews mit den Schauspielern, ein San Diego-Comic-Con-Special sowie die folgenden fünf Featurettes:

  • Das Buch vs. die Serie
  • Die neuen Götter
  • Die alten Götter
  • Das Phänomen „American Gods“
  • Neil Gaiman über die Entstehung von „American Gods“

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Weitere Themen

Neue Artikel von GIGA FILM

* gesponsorter Link