„Spuk in Hill House“ Staffel 2: Gibt es eine Fortsetzung der Serie auf Netflix?

Robert Kägler

Die erste Season der Horror-Serie „Spuk in Hill House“ ist im Oktober auf Netflix gestartet. Besonders Horror-Fans sind von der Geschichte der Crains angetan und wollen wissen, ob es eine Fortsetzung geben wird. Wir verraten, wie es um eine 2. Staffel von „Spuk in Hill House“ auf Netflix steht.

Basierend auf dem gleichnamigen wird in Staffel 1 die Rückkehr der Crain-Familie in das verfluchte Haus ihrer Kindheit gezeigt. Nach 10 Episoden ist die Geisterstunde jedoch vorbei, aber die Lust auf weiteren „Spuk in Hill House“ mit einer 2. Staffel bleibt.

„Spuk in Hill House“ Staffel 2: Wie steht es um eine Fortsetzung?

Da die erste Season der Geschichte erst seit dem 12. Oktober auf Netflix abrufbar ist, gibt es aktuell noch keine offiziellen Informationen zu „Spuk in Hill House“ Staffel 2. Allgemein lässt sich Netflix immer etwas Zeit, um die Abrufzahlen der neuen Serien zu beobachten. In der Regel werden neue Staffeln frühestens einen bis zwei Monate nach dem Start angekündigt, sofern eine weitere Season nicht schon vorher feststand.

Netflix muss sich aber im Falle einer 2. Staffel von „Spuk in Hill House“ eine neue Geschichte überlegen. Der Roman von 1959 hat keinen Nachfolger, der die Legende des Hauses und der Familie Crain weitererzählt. Das bedeutet aber nicht, dass es keine Chance für eine Fortsetzung gibt. In der Vergangenheit hat Netflix auch die eigentlich abgeschlossene Serie „Tote Mädchen lügen nicht“ aufgrund des Erfolgs fortgeführt. Diese Meinung teilt auch der Schauspieler Oliver Jackson-Cohen (Luke Crain) in einem Interview. Für ihn gibt es definitiv genug Wege, die man in „Spuk in Hill House“ Staffel 2 gehen könnte.

Neues Interview zur zweiten Staffel von „Spuk in Hill House: Carla Gugino über Macher Mike Flanagan

Die Webseite Serienfuchs berichtet via The Hollywood Reporter, dass sich nun auch die Schauspielerin Carla Gugino (Olivia Crain in der Serie) zu einer möglichen Fortsetzung geäußert hat. In dem Interview spricht sie vor allem über den Erfinder der Grusel-Show. Mike Flanagan hätte durchaus Interesse an einer Weiterführung in einer 2. Staffel. Der Macher stellt sich weitere Episoden aber nicht wie üblich vor, sondern eher in Form einer Anthologie-Serie.
In einem solchen Szenario würden wir dann immer neue Charaktere kennenlernen. Alte Stars der ersten Season könnten dann als neue Figuren in die erfolgreiche Serie zurückkehren. Über konkrete Pläne mit Netflix äußerten sich Gugino und das Genie hinter der Umsetzung des Romans allerdings nicht.

In der Bilderstrecke zeigen wir euch nützliche Netzflix-Einstellungen, die man kennen sollte:

Bilderstrecke starten(7 Bilder)
Netflix-Einstellungen: Diese nützlichen Tipps & Tricks solltet ihr kennen

Wann kommt „Spuk in Hill House“ Staffel 2 auf Netflix?

Es gibt zwar noch keinen offiziellen Starttermin für eine weitere Season auf Netflix, aber auch hier dürfte der Streaming-Anbieter wieder seinem typischen Rhythmus folgen. In der Regel lässt Netflix ungefähr 1 Jahr zwischen den Staffeln vergehen. Demnach könnt eine zweite Staffel geschätzt im Oktober 2019 erscheinen, wenn sich der Streaming-Anbieter auch bei „Spuk in Hill House“ treu bleibt.

„Spuk in Hill House“: Handlung der Fortsetzung – worum könnte es gehen?

Aktuell wissen wir noch nichts über die Handlung einer Fortsetzung. Die erste Season der Netflix-Serie orientiert sich lose an der und ist nicht die einzige Verfilmung der Geschichte. Zwei Filme haben das Buch bereits aufgegriffen und unterschiedlich interpretiert. Der Streaming-Anbieter könnte also durchaus auf der Grundlage aufbauen und die Geschichte weitererzählen.

Quelle: Digital Spy

Wie viele Netflix-Serien guckt ihr gleichzeitig?

Der Trend geht zum Zweit-Fernseher für Netflix! Zwei Serien sind besser als eine! Wie viele Netflix-Serien guckt ihr aktuell? Wie lang ist eure Watchlist? Stimmt ab und schreibt uns eure Meinung zu dem Thema in die Kommentare!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

* Werbung