Wasserdichtes Smartphone: Sinn oder Unsinn? – Das Umfrageergebnis

Peter Hryciuk 7

Vor dem Start des MWC 2017 wollten wir in einer Umfrage von euch wissen, ob euer neues Smartphone wasserdicht sein muss. Das Umfrageergebnis ist relativ eindeutig.

Samsung Galaxy S7 edge im Test (deutsch).

Muss euer neues Smartphone wasserdicht sein?

Das war die Frage, die wir euch mit drei Antwortmöglichkeiten gestellt haben. Die Tendenz ist eindeutig – was zu erwarten war. Trotzdem nicht so klar, wie zunächst gedacht. Der Trend geht aktuell dazu, dass viele Hersteller ihre Smartphones wasserdicht machen – auch um Schäden durch Eintritt von Wasser ins Gehäuse oder Feuchtigkeit zu vermeiden. Mit Abdeckungen, wie es früher der Fall war, muss man sich mittlerweile nicht mehr herumschlagen. Die USB-Ports und Kopfhöreranschlüsse sind frei zugänglich. Das begrüßen 63,4 Prozent unserer Leser, die an der Umfrage teilgenommen haben.

Für 20,2 Prozent muss ein neues Smartphone nicht wasserdicht sein. Es könnte sogar zum Nachteil werden, wenn eine Reparatur ansteht und das Gerät danach nicht mehr die vom Hersteller versprochene IP-Zertifizierung erfüllt. Hat man in der Vergangenheit durchaus schon erlebt, dass nach einer Reparatur, selbst durch den Hersteller, das Smartphone nicht mehr wasserdicht ist.

Für 16,4 Prozent unserer Leser, die an dieser Umfrage teilgenommen haben, spielen die wasserdichten Eigenschaften eines Smartphones kein entscheidendes Kaufkriterium. Wenn das Smartphone wasserdicht ist, ist es gut, wenn nicht, ist es auch kein Problem.

Muss-euer-neues-Smartphone-wasserdicht-sein-umfrage

Samsung Galaxy S7 edge bei Amazon kaufen *

Insgesamt also durchaus ein interessantes, aber absehbares Ergebnis. Die Mehrheit möchte schon wasserdichte Smartphones, da diese Eigenschaft viele Vorteile und nur wenige Nachteile mit sich bringt. Nachdem Sony-Smartphones die wasserdichten Eigenschaften vor einigen Jahren als echtes Alleinstellungsmerkmal aufwiesen, sind mittlerweile fast alle Premium-Smartphones wasserdicht. Das kürzlich vorgestellte LG G6, das Galaxy S7  und sogar das iPhone 7 bieten diese Eigenschaften. Samsung hat sogar die Mittelklasse-Smartphones wie das Galaxy  A5 (2017) damit ausgestattet. Die Auswahl ist also mittlerweile sehr groß, sodass eine IP-Zertifizierung bald schon zum Standard werden könnte.

An der Umfrage haben insgesamt 1.477 Leser teilgenommen. Vielen Dank. Was sagt ihr zu dem Ergebnis?

* gesponsorter Link