USB: Stecker-Typen und Farben – Unterscheidung & Erklärung

Thomas Kolkmann

USB-Stecker ist nicht gleich USB-Stecker: Neben dem Standard A- und B-Anschluss gibt es die Micro- und Mini-Varianten und diese sind alle wiederum nochmals in USB 2.0 und 3.0 aufgeteilt. Nicht zu vergessen, drängt sich dann noch USB-C dazwischen. Doch welcher USB-Stecker-Typ ist welcher und was hat es eigentlich mit den unterschiedlichen Farben auf sich? Wir versuchen Klarheit zu schaffen.

Eigentlich ist es ironisch, dass wir heutzutage so große Probleme haben, das richtige USB-Kabel für ein Gerät zu finden. Wurde die „universelle“ Schnittstelle USB (Universal Serial Bus) doch gerade zu dem Zweck 1996 auf den Markt gebracht, um dem Kabelchaos ein Ende zu machen. Vor USB tummelten sich auf der Rückseite eines Computer weit mehr unterschiedliche und verschieden große serielle und parallele Schnittstellen. Maus und Tastatur kamen in die runden PS/2-Buchsen, der Joystick an den „Gameport“ genannten 15-polige D-Sub-Anschluss und der Drucker wurde an die 25-polige IEEE-1284-Schnittstelle angeschlossen.

Mit der Zeit entwickelte sich die USB-Schnittstelle weiter und neben den beiden Standards, USB-Typ-A und USB-Typ-B, kamen Mini- und Micro-Varianten für kleinere Geräte hinzu. Durch den neuen USB-3.0-Standard waren dazu mehr Pins notwendig, um schnellere Datentransferraten (SuperSpeed) zu ermöglichen, was wiederum zu neuen USB-Stecker-Typen führte. Und letztlich wird mit USB-C nun versucht, die Geschichte zu wiederholen und einen neuen USB-Stecker-Typen für alle möglichen Geräte zu etablieren.

USB 2.0 und 3.0 - Alles Wichtige zu den Standards.

Die verschiedenen USB-Stecker-Typen

Zum Glück variiert die Form der unterschiedlichen USB-Stecker-Typen sehr stark voneinander, sodass die einzelnen Stecker und Anschlüsse gut voneinander zu unterscheiden sind. Wenn die Form gleich geblieben ist, wie beispielsweise bei der USB-2.0- und USB-3.0-Variant des USB-Typ-A-Steckert, weißt die Farbe für gewöhnlich auf den Unterschied hin. Hier haben wir die unterschiedlichen USB-Stecker-Typen als Schema mit ihrem jeweiligen Namen für euch zum Vergleich:

USB 1.0/2.0 Typ-A USB 1.0/2.0 Typ-B USB 2.0 Mini-B USB 2.0 Micro-B
USB 3.0 Typ-A USB 3.0 Typ-B USB 3.0 Powered-B USB 3.0 Micro-B
USB-C USB 2.0 Mini-A USB 2.0 Micro-A
Bilderstrecke starten
7 Bilder
So löst ihr Probleme mit USB-Geräten.

Die Farbe der USB-Anschlüsse

Aber die USB-Anschlüsse haben nicht nur unterschiedliche Formen, sondern auch am Stecker selbst verschiedene Farben. Doch was bedeuten diese überhaupt?

  • Schwarzer/Weiß: USB 1.0 oder USB 2.0
  • Blau: USB 3.0
  • Gelb: Anschluss mit permanenter Stromversorgung
  • Rot/Orange: hohe Stromstärke oder Sleep-and-Wake-Anschluss (häufig USB 3.0)

Dabei ist zu bachten, dass die Farbzuweisungen sind nicht Teil der USB-Spezifikationen und werden auch nicht immer streng eingehalten.

Was sind eure Erfahrungen mit Lightning, Micro-USB, USB-C am Smartphone und Tablet?

Vielen Dank an die Leser für die Teilnahme an der kurzen Umfrage.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Laura testet: Kann man mit Apps günstiger Urlaub machen?

    Laura testet: Kann man mit Apps günstiger Urlaub machen?

    Hallo. Mein Name ist Laura und ich bin süchtig. Süchtig nach neuen Erlebnissen, Bekanntschaften und vor allem nach neuen Tattoos. Da letztere leider furchtbar viel kosten, habe ich mir Apps und Strategien zurecht gelegt, wie ich unterwegs auf anderen Wegen sparen kann und die Erfahrungen, die ich damit gemacht habe, möchte ich hier mit euch teilen. Günstig Urlaub machen? Los gehts.
    Laura Li Tung
* Werbung