Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA.DE
  2. Panorama
  3. Netzkultur
  4. Videospielkultur
  5. „Somebody's watching me“ – Diese 15 Games kritisieren den ...

„Somebody's watching me“ – Diese 15 Games kritisieren den Überwachungsstaat

Überwachen und selbst überwacht zu werden ist allgegenwärtig in modernen Videospielen. Kameras ausweichen, Smartphones hacken und Feinde aus dem Verborgenen ausspähen – diese Gameplay-Mechaniken gehören längst zum Standard-Repertoire von Entwicklern.

1 von 18

Insbesondere in Endzeit- und Sci-Fi-Games wirst du als Spieler in dystopische Welten entführt, in denen Diktaturen totalitäre Regime ohne Privatsphäre installiert haben. Indem du versuchst, dich aus dem allgegenwärtigen Blick von Big Brother zu befreien – oder weil du selbst Teil des Überwachungsapparats bist – zwingen dich diese Spiele die dunklen Seiten der fortschreitenden Digitalisierung zu hinterfragen.

Spiele und Überwachung

Diese 15 Games haben sich mehr oder weniger subtil mit dem Thema Massenüberwachung auseinandergesetzt – und einige davon sagten sogar erschreckend genau die Zukunft voraus. Etwa in Minory Report gibt es Gesichtserkennung, selbstfahrende Autos, Sprachassistenten und vieles mehr. Gar nicht so unrealistisch. Auch Spider-Man hilft direkt zu Beginn seines neuesten Abenteuers der New Yorker Polizei. Diese hat Überwachungseinheiten installiert, die von Peter Parker repariert werden – zumindest die Überwachung durch den Staat ist ein realistisches Szenario.

Stephan Otto
Stephan Otto, GIGA-Experte.

Gefällt dir diese Bilderstrecke?