Abnehmen durch VR: 23 Kilo mit Soundboxing abgespeckt

André Linken 1

Da soll nochmal einer behaupten, ausdauerndes Zocken würde dick machen. Job Stauffer vom Entwicklerstudio Telltale Games hat jetzt auf beeindruckende Art und Weise das Gegenteil bewiesen.

Abnehmen durch VR: 23 Kilo mit Soundboxing abgespeckt

Vor nicht allzu langer Zeit hatte Stauffer via Twitter verkündet, dass er innerhalb weniger Wochen fast 23 Kilogramm abgenommen hat – und das neue Gewicht sogar halten konnte. Zwar hat er zu diesem Zweck auch teilweise seine Ernährung umgestellt und trinkt mittlerweile deutlich mehr Wasser als zuvor. Doch ein weiterer Grund für seine Gewichtsabnahme ist das VR-Spiel Soundboxing.

Der Trailer zeigt dir, wie das VR-Spiel Soundboxing funktioniert.

Soundboxing Trailer.

Hier HTC Vive online bestellen *

Es handelt sich dabei um einen Indie-Titel für die VR-Brille HTC Vive, bei dem du jedes beliebige YouTube-Video einbinden kannst. Im Spielgeschehen tauchen dann farbige Kugeln im Rhythmus der Musik beziehungsweise der Geräusche auf, die du mithilfe der virtuellen Fäuste treffen musst. Das klingt im ersten Moment recht simpel, kann allerdings je nach Song ziemlich schweißtreibend sein.

Bilderstrecke starten
15 Bilder
14 „Killer-Anwendungen“ für PlayStation VR, HTC Vive und Co: Virtual Reality abseits der Gaming-Welt.

Virtual Reality: „Es wird so groß wie das Internet“

Wie Stauffer in einem Interview mit dem Magazin PC Gamer erklärt, verbringt er noch immer jeden Tag, an dem er zu Hause ist, bis zu 90 Minuten mit Soundboxing. Allerdings empfiehlt er für diese Art des Workouts ein Ersatzpolster für HTC Vive, um das empfindliche Gerät vor allzu viel Schweiß zu schützen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung