Atari 2600: Weltrekord nach 35 Jahren aberkannt

André Linken

Der Spieler Todd Rogers hat für 35 Jahre den Weltrekord im alten Rennspiel Dragster gehalten. Doch anscheinend ging das nicht mit rechten Dingen zu.

Mit dieser Werbung wurde die Atari-2600-Konsole im TV angepriesen.

Vor mehr als drei Jahrzehnten stellte Rogers mit 5,51 Sekunden eine Bestzeit im dem Spiel für die Atari 2600 auf, die bis zum heutigen Tag kein anderer Spieler unterbieten konnte. Dafür erntete er sowohl Ruhm als auch Ehre, ist unter anderem im Guiness Buch der Rekorde eingetragen. Doch wie sich mittlerweile herausgestellt hat, sind wir lange Zeit einem Schummler auf dem Leim gegangen.

Der Eric „Omnigamer“ Koziel hatte es sich im vergangenen Jahr zur Aufgabe gemacht, die besagte Bestzeit genauer unter die Lupe zu nehmen, da ihm dabei einiges seltsam vorkam. Also nahm er sich einige spezielle Tools und Programme zur Hilfe, um die angebliche Rekordmarke von Todd Rogers zu analysieren. Vor kurzem stellte er nach intensiven Untersuchungen fest, dass die bestmögliche Zeit, die ein Spieler in Dragster erreichen kann, bei 5,57 Sekunden liegt. Demnach muss Rogers auf unfaire Weise nachgeholfen haben.

Diese Spiele bestrafen dich umgehend, wenn du cheaten solltest.

Bilderstrecke starten
16 Bilder
Spiele, die Cheater fürs Schummeln bestrafen.

Speedrun-Rekord an einem Tag gleich zweimal gebrochen

Die Organisation Twin Galaxies, die für die Archivierung solcher Rekorde zuständig ist, nahm sich dieser Sache nach der Entdeckung von Koziel selbst an und kam zu demselben Ergebnis. Als Konsequenz wurde Rogers dieser und alle weiteren Weltrekorde mit sofortiger Wirkung aberkannt. Zudem wurde er auf Lebenszeit disqualifiziert, so das keine weiteren Rekorde mehr von ihm bei Twin Galaxies verbucht werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung