Der Champion von Donkey Kong hat gecheatet - Rekorde werden aberkannt

Marvin Fuhrmann 1

Seit Jahrzehnten ist Billy Mitchell der „King of Kong„. Doch nun stellt sich heraus, dass er diesen Titel mit unlauteren Mitteln ergattert hat. All seine Rekorde werden ihm von offizieller Stelle aberkannt. Das Ergebnis: An der Spitze steht nun ein neuer König, der die ganze Zeit zu Unrecht auf Platz 2 gelegen hat.

Billy Mitchell ist eine Legende in Sachen Videospiel-Highscores. Von vielen wird er als größter Arcade-Champion aller Zeiten bezeichnet, da er in einer Vielzahl von Games Rekorde aufgestellt hat. Darunter auch einen historischen Highscore in Pacman. Jedoch doch ist er auch besser unter dem Titel „King of Kong“ bekannt, da er seit langem der Spieler war, der als erstes eine Million Punkte im ersten Donkey Kong erreicht hatte. Dahinter reihte sich der langjährige Konkurrent Steve Wiebe ein. Doch nun gibt es eine große Änderung in dieser Dynamik.

So ging es damals im ersten Donkey Kong zu. Eine Rekord von über einer Million Punkte war lange ungebrochen. 

Donkey Kong (NES) – Gameplay.

Denn wie die Highscore-Seite „Twin Galaxies“ festgestellt hat (via Eurogamer), soll Mitchell bei zahlreichen Rekorden geschummelt haben. Technisch wäre es nicht möglich, diese Punkte in dieser Zeit zu erreichen, wenn er auf einer originalen Arcade-Maschine gespielt hätte. Nun hat sich Twin Galaxies dazu entschieden, sämtliche Rekorde des Profis offiziell zu löschen. Damit rückt Wiebe nach und erhält den Titel als erster Spieler, der eine Million Punkte im Spiel erreicht hat.

Retro-Gaming ist cool. Die Werbungen dazu allerdings sind eher seltsam!

Bilderstrecke starten
9 Bilder
Die seltsamsten Retro-Gaming-Werbungen aller Zeiten.

Die beiden Highscore-Spieler müssen sich aber (falscher Rekord oder nicht) schon eine Weile einer neuen Generation geschlagen geben. Den aktuellen Rekord in Donkey Kong hält der 31-jährige Robbie Lakeman mit 1.247.700 Punkten.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link