Dieser XXL-Mario ist auch ein Amiibo

Franziska Behner

Ein Junge aus Amerika hat von seiner Mama ein super niedliches Geschenk zu Weihnachten bekommen: Einen selbstgebauten XXL-Mario aus LEGO-Steinen! Und das Coolste dabei: Dank eines Chips und passender Base ist er als Amiibo nutzbar.

Weihnachten ist schon ein paar Tage vorüber, wir wollen dir heute trotzdem von einem Geschenk berichten, dass putzig und total cool zur selben Zeit ist. Wie Kotaku berichtet, hat ein Junge namens Cody hat von seiner Mutti am Heiligabend ein besonders aufwendiges Präsent bekommen: Aus 6000 LEGO-Steinen hat sie ihrem Sohn eine riesige Figur in Form von Super Mario gebastelt!

Wie ein echter Amiibo nutzbar

Recht schwer und unhandlich ist Mario zwar schon, aber Cody hatte die perfekte Idee, um aus dem Hingucker in seinem Zimmer auch noch etwas Praktisches zu machen: Er fügte dem LEGO-Bauwerk einfach einen Sockel hinzu und bastelte einen Chip hinein – schon kann er Mario als XXL-Amiibo nutzen.

Auf Twitch zeigt er in einem Clip, dass es sich nicht nur um den „größten LEGO-Mario aller Zeiten“ handelt, sondern dass sein Geschenk auch tatsächlich mit der Konsole verbunden werden kann. Was er sonst so damit macht, kannst du dir auf seinem Kanal ansehen.

Mario ist überall! Sogar einige Tiere wollen so aussehen wie der Videospiel-Held:

Bilderstrecke starten
11 Bilder
Diese 10 Tiere sehen fast so aus wie Super Mario!

Dieses Weihnachtsgeschenk hat sicher nicht nur eine Menge LEGO-Steine gekostet, sondern auch einige Stunden Zeit gefressen. Das ist wirklich ein super süßes Geschenk von Codys Mama. Sie scheint die Liebe zu Videospielen auf jeden Fall zu unterstützen! Verratet uns doch in den Kommentaren, was dein coolstes Videogame-Geschenk bisher war. Eine Collector’s Edition, ein selbstgezeichnet Bild? Etwas ganz Ausgefallenes? Wir sind gespannt auf deine Erzählung!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung