Es stimmt also - Michael Jackson hat an Sonic 3 gearbeitet!

Mike Koch

Jahrelang wussten wir es eigentlich schon: Michael Jackson hat an Sonic the Hedgehog 3 mitgearbeitet und trotzdem hat SEGA es so lange nicht bestätigen wollen. 1994 kam das Spiel raus und es hat wirklich 22 Jahre gedauert – endlich haben ehemalige Mitarbeiter das Geheimnis gelüftet. Warum wurde die Mitarbeit von Michael Jackson so lange verschwiegen?

Es stimmt also - Michael Jackson hat an Sonic 3 gearbeitet!
Bildquelle: wallconvert.com.

Damals auf dem Sega Genesis war das Spiel ein Riesenhit – Sonic the Hedgehog 3 war einfach genial. Ein Bisschen war der Erfolg auch dem genialen Soundtrack zu verdanken, der uns doch irgendwie an Michael Jackson erinnert hat oder?

Für Fans war es doch schon lange klar – der King of Pop hat den Soundtrack zum Spiel gemacht, aber warum taucht er in den Credits nicht auf? Und wieso kann SEGA es nicht einfach zugeben? Nachdem die Geschichte eine gefühlte Ewigkeit nur als Gerüchte gehandelt wurde, konnte es nun endlich bestätigt werden. In der Huffington Post erschien ein Artikel, in dem einige Entwickler die Mitarbeit von Michael Jackson bestätigten und auch gleich die Gründe erklärten, warum Michael Jackson in den Credits nicht erwähnt wurde.

Es gibt zwei einfache Gründe warum Michael Jackson nicht in den Credits auftaucht: Zur Zeit als er den Soundtrack für das Spiel schrieb, entstanden die Gerüchte, dass er Kinder belästigt – das macht sich nicht gut in der Werbung für ein Videospiel, das besonders an Kinder gerichtet ist. In der Zeit des Skandals entschieden sich die Entwickler dazuMichael Jackson durch Drossin zu ersetzen – dieser sollte auch einen neuen Soundtrack schreiben. Irgendwie kam es dann nie dazu, dass ein neuer Soundtrack geschrieben wurde – die Michael-Jackson-Musik blieb also weiterhin im Spiel.

187072_sonic3knuckles02_medium

Auch Michael Jackson wollte nicht, dass sein Name in den Credits auftaucht – aus einem simplen Grund: Er war mit dem Sound nicht so zufrieden. Immerhin musste das ganze Spiel mit Soundtrack auf ein Cartridge passen und um das zu bewerkstelligen,  musste auch die Musik komprimiert werden. Michael Jackson war davon nicht angetan, erklärte Buxer, der zu der Zeit musikalischer Direktor des Künstlers war.

Buxer erklärte auch, dass SEGA während der Produktion des Dangerous-Albums auf den Künstler zukam, um seinen markanten Musikstil für ihr Spiel zu gewinnen.

Wie gut kennst du dich mit den alten Konsolen aus? Beweise es hier:

Wie gut kennst Du Dich mit Retro-Videospielkonsolen aus?

Du denkst, Du bist ein großer Videospiel-Experte und spielst schon seit dem Faustkeil auf Konsolen? Du kannst noch immer alles NES-Titel im Schlaf aufzählen? Dann beweise Dein Wissen über die älteren Konsolen-Generationen in unserem ultimativen Retro-Videospiel-Quiz!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung