FC Barcelona-Profi Dembélé meldet sich krank, weil er zu lange gezockt hat

Marcel Kolata 1

Fußballprofi Ousmane Dembélé vom FC Barcelona meldete sich vorletzte Wochen krank vom Training ab. Der eigentliche Grund soll aber eine lange Nacht mit Freunden vor der PlayStation gewesen sein.

Und wieder hat Ousmane Dembélé die Aufmerksamkeit der Medien auf sich gezogen und wieder hat es nichts mit seinen sportlichen Leistungen zu tun. Laut der spanischen Zeitung El Mundo Deportivo fehlte der Offensiv-Spieler vom FC Barcelona beim Vormittagstraining am Donnerstag vor dem Ligaspiel gegen Betis Sevilla. Erst 30 Minuten nach Trainingsbeginn erreichte ein Mitarbeiter des Funktionsteams den Franzosen – dieser klagte über Bauchschmerzen.

Der Mitarbeiter Carles Naval, seit über 30 Jahren beim FC Barcelona tätig, kennt die Ausreden der Spieler gut und schickte prompt einen Mannschaftsarzt vorbei. Dieser konnte jedoch nicht feststellen, woher die Schmerzen stammen.

Kennst du die besten 100 Spieler in FIFA 19? Wenn nicht schau doch hier mal rein. Vielleicht wird sich Dembélé irgendwann auch in diese Liste spielen.

Bilderstrecke starten
101 Bilder
FIFA 19: Ratings und Spielerwerte - Top 100 Countdown.

Dembélé zockte wohl lieber mit seinen Freunden

Nun hat die Zeitung AS enthüllt, dass der 115 Millionen-Mann die Nacht wohl mit seinen Freunden gezockt haben soll. Als der Mannschaftsarzt am Haus des Spielers ankam, antworte zuerst ein Freund Dembélés. Einige Weitere haben wohl noch geschlafen. Woher die Zeitung diese Informationen hat, ist jedoch nicht bekannt.

Die Folgen des Fernbleibens bekam der Franzose noch am folgenden Wochenende zu spüren. Trainer Ernesto Valverde nominierte den 21-Jährigen nicht für das Spiel gegen Betis und das obwohl der FC Barcelona auf den Brasilianer Coutinho verzichten musste und Lionel Messi nach seiner Verletzung noch nicht bei 100 Prozent war. Statt Dembélé kam das Eigengewächs Carles Aleña zu seinem ersten Liga-Einsatz in dieser Saison.

Schon das neue FIFA gezockt? Kaufe dir hier FIFA 19 für die PS4 *

Die lange Nacht vor der PlayStation kostete Dembélé eine gute Möglichkeit sich sportlich wieder in den Fokus zu spielen. Der Flügelspieler hat nur noch wenige Fürsprecher. Es ist immer wahrscheinlicher, dass Dembélé Spanien im Winter wieder verlassen wird, der FC Barcelona soll Gerüchten zu Folge schon auf der Suche nach einem Abnehmer sein.

Eine lange kraftraubende Gaming-Nacht mit den Freunden kennen wir doch alle. Sollten die Barcelona Verantwortlichen nochmal ein Auge zudrücken oder sollte solch ein Eskapade hart bestraft werden? Schreib uns doch deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link