In Zeiten des Internets, Let's Plays und Livestreams können Jugendliche nicht mehr zwischen Realität und Virtualität unterscheiden – so die weitläufige Unterstellung. Ein Jugendtheaterstück aus Freiburg stellt diese Behauptung auf kreative Art und Weise auf die Probe.

 

Videospielkultur

Facts 

Anfang Mai 2019 feierte das Stück Let's Play: Reality am Mittelsächsischen Theater in Freiberg Premiere. Die Inszenierung von Thilo Reffert stellt dabei das Phänomen Let's Play und digitale Lebenswelt der Jugend in den Mittelpunkt.

Das originelle Setting: Tim ist ein populärer YouTuber, der – genau wie die Redaktion von GIGA GAMES – die neusten Spiele schon Vorab ausprobieren darf. Der neuste Hit ist ein Spiel namens Reality, ein Echtzeitspiel mit Strategie-, Überlebens- und Abenteuerelementen.

Klar, dass das Spiel Reality dabei die Grenzen zwischen Wirklichkeit und digitaler Welt immer mehr verschwimmen lässt und auf diese Art und Weise einige spannende Fragen unserer Zeit aufgreift.

Das Zweipersonenstück wird noch am 9., 13., 14. und 20. Mai in Döbeln aufgeführt. Am 16. Mai kannst du dir die Inszenierung außerdem direkt in Freiberg ansehen.

Hat dir dieser Artikel gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook oder Twitter folgen.