Lost in Vivo: Dieses Horrorspiel ändert sich nach Mitternacht

André Linken

Nach Mitternacht ist es immer besonders gruselig. Das gilt unter anderem auch für das erst kürzlich veröffentlichte Horrorspiel Lost in Vivo.

Es handelt sich dabei um das jüngste Werk des relativ unbekannten Indie-Studios Akuma Kira und ist erst mithilfe einer Kickstarter-Aktion überhaupt erst möglich gewesen. Im Kern erinnert das Spiel an Genre-Klassiker wie Silent Hill. Du musst düstere Gänge und Tunnel aus der Egoperspektive erkunden, hin und wieder einige Rätsel lösen und dich seltsamen Monstern im Kampf stellen. Doch es gibt eine Besonderheit.

Neugierig geworden? Hier gibt es Gameplay-Szenen aus Lost in Vivo zu sehen.

Lost in Vivo Gameplay Trailer.

Denn wenn du Lost in Vivo nach Mitternacht startest, verändern sich einige Elemente. Einem Bericht des Magazins Rock, Paper, Shotgun zufolge erwartet dich dann unter anderem ein komplett überarbeitetes Menü, das deutlich gruseliger aussieht als normalerweise. Außerdem verströmt das ganze Spiel plötzlich eine noch düstere und mystischere Atmosphäre.

Allerdings gibt es dabei einen kleinen Haken: Der Effekt tritt nur ein einziges Mal nach Mitternacht auf. Wenn du dich erneut einloggst, sieht Lost in Vivo wieder wie gewohnt aus. Es scheint sich dabei um ein Easter Egg zu handeln, denn in der offiziellen Beschreibung ist nichts von einem solchen Feature zu lesen.

Wir verraten dir, welches Horrorspiel für dich am besten ist.

Bilderstrecke starten
14 Bilder
Wir sagen dir, welches Horror-Spiel für dich am besten ist.

Hier kannst du Lost in Vivo bei Steam kaufen *

Wenn du neugierig geworden bist, solltest du dem Online-Shop von Steam einen Besuch abstatten. Dort ist Lost in Vivo nämlich seit einigen Tagen für gerade mal 9,99 Euro zu haben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung