Mad Box: Kostenlose Spiele für immer, wenn du einen kreativen Slogan einschickst

André Linken 8

Während wir noch immer auf die Ankündigung der PlayStation 5 und Xbox Scarlet warten, mischt sich ganz unverhofft ein weiterer Hersteller in den Konsolenkampf ein. Wenn du eine kreative Idee für einen Slogan für die neue Mad Box hast, wirst du auch reich beschenkt.

Fast jeden Tag macht die neue Konsole von sich reden. Nachdem das Design und weitere Hardware-Spezifikationen bekannt geworden sind (siehe weiter unten in diesem Artikel), macht der CEO des entwickelnden Studios vielsagende Versprechungen an diejenigen, die besonders kreativ sind.

Hast du nämlich eine Idee, mit welchem Sprüchlein die Mad Box später beworben werden kann, bekommst du nicht nur 10.000 Britische Pfund (umgerechnet etwa 11.150 Euro), sondern auch kostenlose Spiele dein Leben lang.

Da die erste Ankündigung von Ian Bell wohl als Scherz angesehen wurde, hat er jetzt einen zweiten Tweet nachgeschoben, in dem er noch einmal betont, dass es sich hierbei nicht um einen Scherz handelt. Außerdem erklärt er auf Twitter, dass es bereits „absolut epische Vorschläge“ eingeschickt wurden. Du solltest dich mit deiner Idee also beeilen!

So könnte die Mad Box aussehen

Ian Bell, der Gründer von Slightly Mad Studios, die auch schon Project Cars entwickelten, postete auf seinem Twitter-Account verschiedene Design-Entwürfe für die neue Konsole des Unternehmendes, der Mad Box. Auf den ersten Bildern, die er mit seiner Community teilt, sieht die Konsole aus wie ein PC mit Casemod. Er hat eine wellenförmige Hülle, außerdem ist das Kühlsystem sowie zwei Lüfter zu sehen. Alles ist mit LED-Röhren verziert, die offenbar ihre Farbe wechseln können.

Daraufhin erreichte Bell allerdings eher negatives Feedback, es wurde kritisiert, dass die Konsole aufgrund der Füße nicht horizontal in Regale gelegt werden kann. Außerdem störten sich einige daran, dass die Konsole zu sehr wie ein PC aussieht. Natürlich gab es auch einige positive Reaktionen, trotzdem postete Bell nur wenigen Tage später weitere mögliche Designs für die Mad Box. Das zweite Design wird dem Namen gerecht, es handelt sich dabei um eine würfelförmige Konsole, die offenbar sowohl auf der Seitenfläche als auch auf der Ecke stehen kann. Außerdem gibt es noch einen klassischen Design-Entwurf, der laut Bell offenbar an das Project Cars-Logo angelehnt ist.

Folgende Design-Entwürfe twitterte der CEO der Mad Box:

Die oben zu sehenden Bilder sind alle keineswegs final – es ist noch nicht einmal sicher, ob sich die Entwickler überhaupt für eines der drei Designs entscheiden oder doch ein ganz anderes wählen. Durch die Posts wird aber erkenntlich, dass sich Slightly Mad Studios wie schon bei Project Cars von Anfang an das Feedback der Community wichtig ist.

Zwar zeigen sich trotzdem einige Fans skeptisch, darf man dem Gründer von Slightly Mad glauben schenken, soll es aber zumindest nicht an dem für das Projekt zu Verfügung stehenden Geld scheitern. Laut Bell rechne man mit „mehreren hundert Millionen“, die in das gute Stück investiert werden sollen.

Die Mad Box soll schneller und besser als die PS4 sein? Mit unseren Tricks upgradest du deine PS4 und PS4 Pro:

TECH.tipp: SSD Upgrade für die PlayStation 4 (Pro).

Mad Box: Neue Konsole als Konkurrenz für PlayStation und Xbox

Die Rede ist von dem Entwickler Slightly Mad Studios, der vor allem für seine Rennspiele wie Project Cars bekannt ist. Wie der Geschäftsführer Ian Bell vor Kurzem via Twitter bekannt gegeben hat, werkelt das Team derzeit an einer High End-Konsole, die auf den Namen Mad Box hört.

Damit will Slightly Mad Studios in direkte Konkurrenz mit Sony, Microsoft und Nintendo treten. Die Mad Box soll den Angaben von Bell zufolge nicht nur 4K-Auflösungen unterstützen, sondern auch einen ausgereiften VR-Support mit bis zu 120 Frames pro Sekunde bieten – also 60 FPS pro Auge.

Bilderstrecke starten
20 Bilder
Diese Spiele dürfen auf deiner PS4 auf keinen Fall fehlen.

Konkrete Details zu den Hardwarespezifikationen der Mad Box sind bisher noch nicht bekannt. Laut Bell sollen sie jedoch einem leistungsstarken PC entsprechen, wie es ihn in zirka zwei Jahren geben wird. Exklusivspiele soll es für die Konsole nur dann geben, wenn es die jeweiligen Entwickler von sich aus wünschen. Ansonsten plant Slightly Mad Studios eine recht offene Entwicklungspolitik.

Allerdings musst du dich noch etwas gedulden, bevor du die Mad Box in Händen halten kannst. Aktuellen Planungen zufolge ist der Release frühestens in drei Jahren geplant. Bilder der Konsole gibt es bisher noch nicht.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung