Pärchen heiratet in einem Arcade

Tim Kschonsak 1

Jaja, die Japaner können manchmal schon auf ganz schön skurrile Ideen kommen, so auch ein Pärchen aus Tokio, das sich in einer Arcade das Jawort gegeben hat.

Tekken 7 – Release-Trailer.

Japaner sind dafür bekannt, gerne mal mit für uns bizarr wirkenden Aktionen für Aufmerksamkeit zu sorgen und besonders in der Gaming-verrückten Metropole Tokio, gibt es eigentlich nichts, was es nicht gibt. Wie Kotaku berichtet, heiratete nun ein japanisches Paar in einer Arcade und das erste Spiel, was die frisch vermählten gemeinsam spielten, war der Beat’em Up-Klassiker Tekken 6.

In diesem Tweet siehst du die beiden beim Zocken:

Groom Kazuhiro und seine Braut Yukiko gaben sich in Tokio’s berühmter Mikado Arcade das Jawort. Dafür mieteten sie das Game-Center und das erste Spiel, dass die beiden als Ehepartner zockten war Tekken 6: Bloodline Rebellion. Hier kannst du einige Bilder von der Location sehen:

Der rote Teppich wurde zwischen zwei Reihen von Arcade-Automaten ausgerollt, auf denen Fighting-Games laufen und die Stühle für die Hochzeitsgäste sind jene, auf denen Mikado’s Gäste normalerweise sitzen, wenn sie an den Arcade-Automaten spielen.

Mikado gab im Jahr 2014 bekannt, dass Paare das Gaming-Center für den großen Tag mieten könnten. Falls dein Interesse an so einer Hochzeit geweckt wurde, kannst du dich auf Preise von 250.000 bis 300.000 Yen einstellen, was umgerechnet ungefähr 2300 bis 2800 Dollar sind, also deutlich weniger, als das was hierzulande durchschnittlich für eine normale Hochzeit bezahlt wird.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung