Senran Kagura Reflexions ab 18: Fans regen sich auf – deshalb vergibt die USK keine Jugendfreigabe

Daniel Kirschey

Plötzlich flattert eine Pressenachricht herein: Senran Kagura Reflexions kommt exklusiv für Nintendo Switch nach Deutschland. Fans der Serie regen sich jedoch auf, statt sich zu freuen. Das liegt daran, dass die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) das Spiel ab 18 bewertet. Senran Kagura: Bon Appetit! wurde noch mit der Kennzeichnung ab 16 versehen:

Senran Kagura Bon Appetit.

Bislang sind Spiele der Senran Kagura-Reihe meist ab 16 freigegeben worden. Senran Kagura 2: Deep Crimson bekam sogar ein ab 12-Siegel. Damit ist es seit einiger Zeit vorbei. Senran Kagura Peach Beach Splash erhielt den roten ab 18-Aufdruck und auch Senran Kagura Burst Re:Newal und nun Senran Kagura Reflexions haben keine Jugendfreigabe bekommen. Letzteres  ist ein Visual Novel, in dem der Spieler mehr oder weniger junge Mädchen am ganzen Körper durchmassieren soll.

Das verstehen einige nicht. Warum erscheinen immer mehr brutale Spiele ungeschnitten in Deutschland, doch Games mit sexuellem Inhalt haben es scheinbar immer schwerer – wie sich einige Kommentatoren unter einer News auf Anima2You zur Altersfreigabe des Spiels Senran Kagura Reflexions aufregen. Scheinbar ist hier das wichtige Wörtchen. Denn es scheint nur so zu sein, als würde es bei der Altersfreigabe um die sexuellen Inhalte an sich gehen. Wir haben mit der USK gesprochen und wissen: Es geht vielmehr um die Darstellung sexueller Posen bei minderjährigen Charakteren.

Was sagt die USK dazu

Warum aber jetzt 18? Marek Brunner, Leiter des Testbereiches bei der USK, erzählt, dass sogar schon in Gerichtsverfahren darüber debattiert wurde, inwieweit solche Spiele eine Art Kinderpornographie fördern würde. Deshalb stelle sich auch in den Gremien, die die Altersfreigaben festlegen, die Frage, ob die Spiele eine Art Einstieg in die Kinderpornographie bieten oder „es so eine japanische, naive Kultur und die haben nur Spaß daran“-Sache ist. Versucht beispielsweise Publisher PQube mit Omega Labyrinth Z, das sogar von Sony für eine PS4- und PS Vita-Fassung abgelehnt wurde, die Grenzen weltweit mit jedem weiteren Release mehr auszutesten?

Der USK geht es aber auch um Fragen wie „Welche Frauenbilder werden hier überbracht, was passiert mit 14- oder 16-Jährigen, die dieses Spiel sehen, bis wann gibt es eine sexuelle Unsicherheit“, so Marek Brunner. Es gehe also nicht nur darum, wie Jungs, sondern auch wie Mädchen auf diese Art sexualisierte Darstellung von kleinen Mädchen reagieren. Es gibt jedoch noch einen weiteren Punkt: „Egal ob virtuelle oder echte Mädchen oder Jungs – Jungs sind halt extrem selten –, sie dürfen nicht in einer sexuellen Posendarstellung gezeigt werden. Das ist eine ganz klare Gesetzesvorgabe nach dem Edathy-Fall und an die muss sich auch die USK halten.“

Die Sache mit der Causa Edathy

CDU und SPD einigten sich 2013 im Koalitionsvertrag auf eine Überarbeitung und Verschärfung des Sexualstrafrechts – dabei ging es gerade um solche Punkte, die Kinderpornographie und die Darstellung von Minderjährigen in sexuellem Kontext betreffen. Doch durch das damalige SPD-Mitglied Sebastian Edathy änderte sich einiges. Auf dessen PC wurden Bilder von nackten Kindern gefunden.

Um es kurz zu machen: Beeinflusst von der Causa Edathy wurde das Gesetz so verändert, dass nicht nur die Darstellung von sexuellen Handlungen, sondern auch sexuellen Posen von Kindern strafrechtlich relevant sind. Zusätzlich sind in Fällen sogar Bilder betroffen, die lediglich die Nacktheit einer anderen Person unter achtzehn Jahren zum Gegenstand“ haben, werden diese angefertigt, um an andere Personen verkauft zu werden.

Sexszenen in Spielen haben es nie einfach gehabt, wie diese Bilder beweisen:

Bilderstrecke starten
12 Bilder
Die 10 schlechtesten Sex-Szenen in Spielen.

Das bedeutet unterm Strich: Genauso, wie sich die USK hinsichtlich der zulässigen Gewalt in Spielen weiterentwickelt hat – siehe beispielsweise die Kennzeichnung ab 18 von Resident Evil 2 – entwickelt sie sich bezüglich sexueller Inhalte weiter. Dabei muss sie sich immer auch an die aktuellen Gesetzesvorgaben und aktuelle Forschungsergebnisse halten.

Was sagst du zu den unterschiedlichen Altersfreigaben, die die USK in letzter Zeit vergeben hat? Findest du eine ab 18-Kennzeichnung für Senran Kagura-Spiele in Ordnung? Schreib uns deine Meinung in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* gesponsorter Link