Ubisoft verzeichnet Rekordeinnahmen durch Mikrotransaktionen

Constantin Krüger 6

Obwohl Ubisoft im letzten Quartalsbericht Rekord-Umsätze durch Mikrotransaktionen verbuchen konnte, hat der französische Publisher noch lange nicht genug. Das selbsternannte Ziel ist es, zu den Einnahmen von Activision-Blizzard und EA aufzuschließen.

145 Millionen Euro hat Ubisoft mit Mikrotransaktionen im letzten Quartal verdient. Das sind rund 95 Prozent mehr als im Vorjahr. Laut dem Bericht kamen ein Fünftel der gesamten Einnahmen aus den sogenannten „Player Recurring Investments“. Diese beinhalten sowohl Mikrotransaktionen in Videospielen als auch Kosten für Live Services wie Season Pässe, Lootboxen und monatliche Abonnements.

Wenn Publisher ehrliche Slogans hätten, wären sie für alle Gamer leichter zu erkennen. Kannst du sie alle erraten?

Das selbsternannte Ziel des französischen Publishers ist es, zu Activision-Blizzard und EA aufzuschließen, die ganze 40 Prozent ihres Umsatzes mit Player Recurring Investments machten. Solche Einnahmen sind für Publisher extrem wichtig, da diese sie auch über den Launch des Spieles hinaus mit Geld versorgen. Für Spieler ist das auf einer Seite gut, weil es bedeutet, dass Spiele auch über einen längeren Zeitraum mit Updates unterstützt werden. Auf der anderen Seite ist es schlecht, weil der Trend, in-Game-Items hinter Paywalls und in Lootboxen zu verstecken sich immer weiter fortsetzen wird.

Lesenswert: Ubisoft zieht alten Spielen den Stecker

Ein gutes Beispiel für den langen Support von Spielen ist Rainbow Six: Siege, dass auch drei Jahre nach Release noch regelmäßig neuen Content erhält und sich über eine große Stamm-Community freuen kann. Dafür verdient Ubisoft mit dem schon mehrere Jahre alten Spiel auch weiterhin Geld durch den Verkauf von Season Pässen und Mikrotransaktionen. Das bedeutet, dass du dich in zukünftigen Spielen auf mehr Live-Services und Mikrotransaktionen gefasst machen kannst.

Was hälst du von Mikrotransaktionen in Videospielen? Kaufst du selbst dir Lootboxen und Season Pässe? Lass und deine Meinung wissen!

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung