Videospiele: Kein Rotes Kreuz mehr für Gamer?

Luis Kümmeler 1

Seit jeher ist das rote Kreuz auf weißem Grund auch für Gamer der Inbegriff nahender Rettung. Eine Institution hat damit aber offenbar ein Problem: Das Rote Kreuz selbst hat nämlich kürzlich am Beispiel des Indie-Spiels Prison Architect klargemacht, dass es keine „zweckentfremdete“ Verwendung seiner Embleme wünscht.

Prison Architect: Alpha-Trailer.

Es ist eines der Embleme mit dem größten Wiedererkennungswert überhaupt und in zahlreichen Spielen hat es Deinem Herzen vermutlich bereits einen kleinen Hüpfer versetzt: das Rote Kreuz. Als Symbol der nahenden Heilung gehört das Emblem auch in Filmen, Videospielen und anderen popkulturellen Erzeugnissen schon lange zum Standard-Repertoire – Egoshooter wie Doom, Half-Life und Halo sind nur einige der zahlreichen Spiele, die ihre Medkits mit dem bekannten Symbol versahen. Doch eine Institution sieht das offenbar überhaupt nicht gerne: Wie PC Gamer in einem Artikel berichtet, hat sich das Internationale Komitee vom Roten Kreuz jüngst an das Indie-Studio Introversion Software gewandt, das für die Entwicklung des Spiels Prison Architect verantwortlich zeichnet – und dabei offenbar unerlaubterweise das Symbol des Roten Kreuzes benutzt hat.

Bilderstrecke starten
29 Bilder
Die Dreamhack 2017: Das sind unsere ersten Eindrücke von der größten LAN Deutschlands.

„Wenn das Emblem des Roten Kreuzes oder ähnliche Zeichen für andere Zwecke genutzt werden, egal, wie belanglos sie auch scheinen, mindert dies die spezielle Bedeutung des Emblems“, soll das britische Rote Kreuz in einer E-Mail an das Studio geschrieben haben. „Das Rote-Kreuz-Emblem oder ähnliche Versionen sind nicht generelle Symbole von Notfalldiensten, Gesundheitsfürsorge, Erste Hilfe, die medizinische Profession oder ähnliche Angelegenheiten. Des Weiteren sind es keine Zeichen, die für kommerzielle Zwecke wie Werbekampagnen oder Produkte genutzt werden dürfen“.

Tatsächlich soll diese unlautere Verwendung des Symbols laut dem Roten Kreuz nicht nur gegen britisches Recht, sondern auch gegen die Genfer Konventionen verstoßen. Diese Nachricht kommt insofern überraschend, als dass der Indie-Entwickler bei Weitem nicht der Einzige ist, der das Emblem offenbar unerlaubterweise verwendet. Ob das Rote Kreuz allerdings auch in anderen Fällen für Ärger gesorgt hat, ist unklar. Bekannt ist nur, dass Titel wie Halo als Beispiele herhalten, in denen das Emblem nachträglich abgeändert worden war.

Bestell Dir hier Prison Architect für die PS4! *

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung