Wie Kim Kardashian kürzlich in TheEllenShow preisgab, kennt ihr Ehemann und Rapper Kanye West seine Prioritäten. Als sie nämlich vor kurzem ihr drittes Kind gebar und er ihr beistehen sollte, saß er lieber im Nachbarraum und zockte mit seinen Freunden.

 

Videospielkultur

Facts 
Videospielkultur

Welches Videospiel kann denn bitteschön wichtiger sein als bei einem Wunder der Natur anwesend zu sein? Als Gamer wissen wir, dass das nicht vom Spiel abhängt, sondern von dem Moment, in dem wir uns gerade befinden. Wenn der Sieg zum Greifen nah ist, kann das Wunder auch noch für zwei Minuten warten, gerade wenn es schon das dritte ist.

Wir hatten miteinander verbundene Räume und Kanye war in einem der beiden und spielte „Vier gewinnt“ mit seinen Freunden. Er hat wirklich nicht aufgepasst“, sagte Kardashian. Ok, du hast jetzt sicherlich mit so etwas Epischem wie God of War oder The Legend of Zelda - Breath of the Wild gerechnet, aber Nein, West zockte die Online-Variante des alten Gesellschaftsspiels, das du auch zum Zeitvertreib in A Way Out spielen kannst.

Es ist sein Lieblingsspiel, er ist der Beste darin. Ich bin dagegen richtig schlecht“, fügte die dreifache Mutter hinzu. Bei der Namenswahl war der passionierte Vier gewinnt-Spieler aber wieder voll dabei. So bekam seine Tochter den Namen Chicago, der Stadt, in der er aufgewachsen und seine steile Karriere hingelegt hat.

Falls dir Vier gewinnt doch mal zu langweilig werden sollte, Kanye, probier es doch mal hiermit:

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
PUBG fürs Smartphone: 5 Battle Royale Games, die ihr auf dem Handy spielen könnt

Zum Glück hat West seine Tochter nicht nach seinem Lieblingsspiel benannt. Dagegen hat ein anderer Vater mit seiner Frau um eine Millionen Likes auf Twitter gewettet, dass er seinen Sohn Son Goku nennen darf. Das ist aber noch ein Witz im Vergleich zu dem Paar, das sein Kind Dovahkiin getauft und ihm damit lebenslang kostenlose Bethesda-Spiele ermöglicht hat. Gamer-Eltern können schon echt schräg sein, findest du nicht auch?