YouTuber will das „Abonniert PewDiePie“-Meme nicht mehr

Franziska Behner

PewDiePie und T-Series: Aus einem harmlosen Wettstreit um den Platz als größter YouTuber der Welt, wurde ein ernstzunehmender Wettbewerb, der über die Stränge schlug.

Wir haben schon des Öfteren von dem Kampf zwischen PewDiePie und dem indischen Musiklable T-Series berichtet. Ihr ewiger Kampf um den YouTube-Thron und die damit verbunden Aktionen von Fans sind dabei besonders spannend. Jetzt hat PewDiePie aber genug und möchte, dass die Fans das „Abonniert PewDiePie“-Meme nicht mehr nutzen, bzw. die ganze Aktion darum beenden.

Während einige Fans harmlose Dinge taten, wie beim Super Bowl entsprechende T-Shirts anzuziehen, haben es andere Abonnenten übertrieben. So wurden sogar ein Denkmal aus dem zweiten Weltkrieg beschmutzt, um PewDiePie zu supporten und weiter bekannt zu machen.

Hier kannst du dir alle Gründe und Erklärungen ansehen.

Während er die kleineren Aktionen eher positiv betitelt, ist er enttäuscht von Aktionen, die weit unter die Gürtellinie gehen. Das Fass zum Überlaufen hat die Aktion des Attentäters in New Zeeland gebracht, der zunächst unzähligen Menschen das Leben nahm und währenddessen für PewDiePie Werbung machte. Davon distanziert sich der YouTuber klar.

Ein weiterer Grund für das Video und die damit verbundene Bitte um Beendigung der „Abonniert PewDiePie“-Bewegung ist die Tatsache, dass die indische Regierung nun ebenfalls eingreift. Sie wollen, dass seine (aus Spaß erstellten und teilweise ironisch gemeinten) Diss-Tracks gegen T-Series blockiert und gelöscht werden.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung