Das ist das Ende. Wir sind im Abgrund; in der Nacht, in der Dunkelheit. Wir befinden uns in einem Zimmer, das niemand betreten darf, im Keller, der eigentlich nicht existiert und wir sind umgeben von Wesen, die wir weder sehen noch hören noch fühlen können; wir wissen einzig, sie sind da – mit Namen:

Die Teeparty ist vorbei. Und wir haben trotz all dieser vielen seltsamen Wörter kaum alle Themen behandeln können; wir haben sicher viel vergessen und ausgelassen; aber gut – ich möchte noch eine Frage stellen.

Gibt es ein unspielbares Spiel? Etwas, das so grauenhaft ist, dass wir es körperlich und psychisch nicht aushalten würde? Hierfür müsste auch eine universelle Angst existieren; ein Element, das Menschen auf der ganzen Welt das Fürchten lehrt. Und wir haben wenigstens eines herauskristallisieren können: Das Unbekannte.

Es macht uns allen Angst. Ob alt, jung; egal wo wir aufgewachsen sind und egal, was wir glauben oder denken. Es ist ein Instinkt, wie können ihn nicht ausmerzen und wenngleich du vielleicht mehr oder weniger jene Dunkelheit fürchtest, die mich ängstigt, ist es doch eine universelle Gemeinsamkeit.

Nun. Ich habe nie ein unspielbares Spiel gefunden, und ich glaube doch einige Horrorszenarien durchstanden zu haben. Wäre es aber überhaupt das Ziel eines Horror-Entwicklers, ein solches Spiel auf den Markt zu bringen? Ich glaube, Madminds Agony wollte derartige Grenzen übertreten; es wollte beinahe unspielbar sein. Was es keineswegs war. Aber gerade größere Konzerne hätten wohl kein Interesse daran, denn wer würde es spielen, wenn es unspielbar ist? Wer würde daran Spaß haben? Per Definition niemand.

Könnte eines von ihnen unspielbar werden?

 

Videospielkultur

Facts 
Bilderstrecke starten(27 Bilder)
Resident Evil 3 und mehr: Die besten Horrorspiele 2019 und 2020
 

Videospielkultur

Facts 

Für das Team rund um Outlast gab es während der Entwicklung keine Grenzen; es ging darum, das Spiel so grauenhaft, wie möglich zu gestalten. Ich habe sie gefragt, ob etwas zu beängstigend sein kann, ob derartige Elemente dann in diesem Fall nicht in das Spiel kommen:

Mit einfachen Worten, wenn jemand im Team gefragt hat, ‚Wollen wir das wirklich machen?‘, wussten wir, wir sind auf dem richtigen Weg.

Nun ist gerade die Outlast-Reihe dafür bekannt, Tabus zu brechen. Unspielbar sind die Titel jedoch nicht. Was ist mit Amnesia: The Dark Descent?

Wir haben in der Vergangenheit Grenzen übertreten, in Bezug auf Design und Themen. Aber es gibt Menschen da draußen mit einer anderen Definition von ‚beängstigend‘. Manche weigern sich Amnesia zu spielen, andere finden es überhaupt nicht gruselig.

Da sind wir wieder. Und womöglich wird es trotz unseren Instinkten immer Menschen geben, die dies oder jenes einfach nicht fürchten – vielleicht, weil sie sich ohnehin nicht auf ein Videospiel einlassen lassen, weil sie nicht mitfühlen oder weil sie die Mechaniken hinter dem Grauen zu leicht erkennen. Horror lebt stets davon, dass du dich auf ihn einlässt – wenn du durch das Amnesia-Haus rennst und dich absichtlich töten lässt, wo war dann der Horror?

Und wie soll dich jemand zwingen können, die Atmosphäre auf dich wirken zu lassen?

Womöglich gibt es kein unspielbares Spiel, ebenso wie es keinen unsehbaren Film oder ein unlesbares Buch geben kann.

Ist kosmischer Horror unheimlich oder taucht er zu tief in die menschliche Psyche ein? Was ist mit den schrecklichsten Monstren und herumliegenden Gedärmen? Ich bezweifle, dass wir als Menschen dazu fähig sind ein Spiel zu erschaffen, das universell beängstigend und unspielbar ist.

Kira Vesikko von Frictional Games hat womöglich doch recht. Aber lass mich noch einmal überlegen, was hatte er gesagt … Wir, als Menschen?

Brauchen wir ein nicht-menschliches Wesen, um das unspielbare Spiel zu kreieren? Was wäre, wenn eine künstliche Intelligenz lernt, was Angst bedeutet; wie Angst ausgelöst wird – und ja, ich greife hier zu den Sternen, aber könnte diese Art von KI den universellen Horror erschaffen? Ein Spiel womöglich, das uns derartig ängstigt, dass wir daran sterben könnten?

Manche Spiele halten sich nicht an die Regeln … und sind gerade deswegen unheimlich:

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Atmosphäre statt Gedärme: 13 einzigartige Horror-Spiele

Würden wir dann überhaupt von einem solchen Werk erfahren? Wäre es wünschenswert? Ich denke nicht. Aber was ist schon wünschenswert im Land der Dunkelheit, dessen grauen Berge und leere Häuser wie aufgerissene Mäuler vor dir emporragen. Dort, wo alle schwarzen Türen nur an einen Ort führen. Und ich werde dir nicht sagen, wohin.

Welches Spiel soll ich 2020 spielen? (Quiz)